Frage von SusiFi, 50

Zeitung austragen mit 15 Jahren. Wie komme ich an diesen Job?

Hallo zusammen, ich würde gerne etwas Geld verdienen und neben der Schule einen Job ausüben. Ich habe bereits einen Nebenjob in einem Sportverein und dort arbeite ich auch 2 mal die Woche, aber mir ist es dennoch ein bisschen wenig Geld. Ich habe daran gedacht Zeitung auszutragen, da ich gehört habe dass dieser Job recht gut bezahlt wird und man dort auch unter 16 arbeiten darf (ich bin 15 Jahre alt). Das klingt ja alles sehr gut, aber meine Frage ist wie ich überhaupt an diesen Job komme. Ich gucke immer in die Zeitung da dort ja manchmal solche Jobs angeboten werden, aber bisher bin ich nicht fündig geworden... Was muss ich tun um an den Job zu kommen? Bzw. fals es welche unter euch gibt die einen solchen Job ausüben wie war es bei euch? Außerdem wollte ich fragen ob euch noch andere Dinge einfallen die ich mit 15 Jahren neben der Schule oder am Wochenende ausüben kann.

Danke für die Antworten!

Antwort
von lenzing42, 17

Ruf bei den einzelnen Zeitungsverlagen an und frag nach einem Zustellerjob.

Hier findest du Hinweise zu den möglichen Jobs in deinem Alter:Verordnung über den Kinderarbeitsschutz (Kinderarbeitsschutzverordnung - KindArbSchV)
§ 2 Zulässige Beschäftigungen

(1) Kinder über 13 Jahre und vollzeitschulpflichtige Jugendliche dürfen nur beschäftigt werden
1.
mit dem Austragen von Zeitungen, Zeitschriften, Anzeigenblättern und Werbeprospekten,
2.
in privaten und landwirtschaftlichen Haushalten mit
a)
Tätigkeiten in Haushalt und Garten,
b)
Botengängen,
c)
der Betreuung von Kindern und anderen zum Haushalt gehörenden Personen,
d)
Nachhilfeunterricht,
e)
der Betreuung von Haustieren,
f)
Einkaufstätigkeiten mit Ausnahme des Einkaufs von alkoholischen Getränken und Tabakwaren,
3.
in landwirtschaftlichen Betrieben mit Tätigkeiten bei
a)
der Ernte und der Feldbestellung,
b)
der Selbstvermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse,
c)
der Versorgung von Tieren,
4.
mit Handreichungen beim Sport,
5.
mit Tätigkeiten bei nichtgewerblichen Aktionen und Veranstaltungen der Kirchen, Religionsgemeinschaften, Verbände, Vereine und Parteien,
wenn die Beschäftigung nach § 5 Abs. 3 des Jugendarbeitsschutzgesetzes leicht und für sie geeignet ist.
(2) Eine Beschäftigung mit Arbeiten nach Absatz 1 ist nicht leicht und für Kinder über 13 Jahre und vollzeitschulpflichtige Jugendliche nicht geeignet, wenn sie insbesondere
1.
mit einer manuellen Handhabung von Lasten verbunden ist, die regelmäßig das maximale Lastgewicht von 7,5 kg oder gelegentlich das maximale Lastgewicht von 10 kg überschreiten; manuelle Handhabung in diesem Sinne ist jedes Befördern oder Abstützen einer Last durch menschliche Kraft, unter anderem das Heben, Absetzen, Schieben, Ziehen, Tragen und Bewegen einer Last,
2.
infolge einer ungünstigen Körperhaltung physisch belastend ist oder
3.
mit Unfallgefahren, insbesondere bei Arbeiten an Maschinen und bei der Betreuung von Tieren, verbunden ist, von denen anzunehmen ist, daß Kinder über 13 Jahre und vollzeitschulpflichtige Jugendliche sie wegen mangelnden Sicherheitsbewußtseins oder mangelnder Erfahrung nicht erkennen oder nicht abwenden können.
Satz 1 Nr. 1 gilt nicht für vollzeitschulpflichtige Jugendliche.
(3) Die zulässigen Beschäftigungen müssen im übrigen den Schutzvorschriften des Jugendarbeitsschutzgesetzes entsprechen.

Antwort
von Bastioso, 30

Ich habe gehört, dass dieser Job sehr stressig sei und nervig sei weil man am wochenende früh aufstehen muss. Aber um deine Frage zu beantworten: Hör dich bei Freunden um die das vlt. machen aber nicht mehr machen wollen frag sie ob du das übernehmen kannst und die könnten dir wahrscheinlich erklären wie du dir solch ein Job besorgen kannst.

Kommentar von SusiFi ,

Mit dem früh aufstehen habe ich eher weniger Probleme, im Gegenteil. Dankeschön für die Antwort. :)

Antwort
von siola55, 19

Hi susifi,

ihr bekommt doch bestimmt auch ein Wobla (Wochenblatt) oder Kreisanzeiger usw. im Ort bzw. in der Stadt. Da schaust du einfach auf der Innenseite nach dem Verlag, der Redaktion oder der Geschäftsstelle und rufst dort mal an!

Die Tageszeitungen darfst du noch nicht austragen; da mußt du schon 18 Jahre alt sein wg. der Nachtarbeit (frühmorgens). Jedoch die Wochenzeitungen unter tags austragen kannst du allemal...

Viel Erfolg dabei wünscht dir siola55

Kommentar von SusiFi ,

Vielen Dank für deine Antwort. :)

Antwort
von Hoevel, 9

Zeitung austragen würde ich lassen, die bezahlen so wenig wie möglich. Die hatten auch schon die Idee, dass Rentner ihre Jobs auf die Enkel überschreiben, um nicht den Mindestlohn zahlen zu müssen. Frag lieber im Supermarkt oder im Kiosk, das ist deutlich besser.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community