Frage von nicohckl, 32

Zeitersparnis Fernzug (ic,ice) pro ausgelassenen Halt ?

Hallo! Natürlich ist meine Frage etwas allgemein. Aber ich habe mir überlegt, wie man auf Strecken im Fernverkehr leicht Zeit einsparen könnte, ohne das riesige Kosten entstehen.(Neubaustrecke) Deshalb würde es mich interessieren, wie viel Zeit man einsparen könnte, wenn man bei einer Geschwindigkeit von 200km/h nicht an einem Bahnhof hält, sondern einfach durchfährt. Was meint ihr eigentlch dazu, dass bei der NBS Köln Frankfurt die Durchschnittsgeschwindigkeit nur bei 170 km/h liegt, obwohl der Ice auf der Strecke bis zu 300 km/h fahren kann (Ich bin die Strecke schon zei mal gefahren, beeindruckend ist es natürlich schon, so schnell zu fahre, energieeffizient nicht unbedingt :) ) Der Öbb Railjet fährt max. 230 km/h und schafft auch Durchschnittsgeschwindigkeiten von 150 Km/h.

Ich hätte gerne eine ehrliche und ernste Meinung von euch. Was meint ihr wie viel Zeit man sparen könnte, wenn man einen Halt weglässt? Danke schon einmal im Voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rolf42, 25

Zwischen Köln und Frankfurt fahren ja schon viele Züge ohne Halt zwischen Köln und Frankfurt Flughafen durch, nur einzelne Züge halten auch in Siegburg/Bonn, Limburg oder Montabaur.

Das Problem ist dort eher, dass die Züge von Köln aus erst noch rund 25 km über andere Strecken fahren müssen, bis sie dann in Siegburg die Schnellfahrstrecke erreichen. Auf der Frankfurter Seite sieht es zwischen Flughafen und Hauptbahnhof ähnlich aus, und das drückt die Durchschnittsgeschwindigkeit auch ganz ohne Zwischenhalt spürbar nach unten.

(Und würde man in Köln bei den ICE Zügen, die auf der rechten Rheinseite bleiben, auf den Halt am Hauptbahnhof verzichten und stattdessen den Bahnhof Messe/Deutz zum vollwertigen ICE-Bahnhof ausbauen, ließe sich die Fahrzeit ebenfalls verkürzen.)

Antwort
von DeeDee07, 25

Ich denke, ein Halt kostet brutto ca 5-7 Minuten (Verzögerung, Standzeit, Beschleunigung). Diese Zeit könnte man pro ausgelassenem Halt sparen.

Ohne die vier Zwischenhalte auf der Strecke Frankfurt-Köln wäre der ICE wohl 50-60 Minuten unterwegs.

Das "Problem" ist halt, dass Deutschland eine vergleichsweise hohe Großstadt- und Knotenpunktdichte hat, was eben viele Halte erfordert, anders als z.B. in Frankreich oder Spanien, wo die Fernzüge längere Strecken ohne Halt zurücklegen.
Dazu trägt dann auch die Politik ihren Teil bei. Auf der genannten Strecke haben die Länder Hessen (Limburg) und Rheinland-Pfalz (Montabaur) durchgesetzt, dass diese relativ kleinen Städte einen ICE-Anschluss erhalten.

Kommentar von nicohckl ,

Danke für deine schnelle Antwort! Wenn mehr Leute Bahn fahren würden, dann könnte die Bahn natürlich auch mehr Direktverbindungen oder Verbindungen mit wenigen Halten anbieten. Z.B Köln, Frankfurt, Nürnberg; München. Nur bekommt sie wahrscheinlich für diese Strecke zu wenige Fahrgäste zusammen. Es gibt ja auch schon Ice Sprinter, aber halt nur wenige.

Das Problem bei Ic Zügen ist auch, dass sie sehr oft auf freier Strecke halten müssen, wegen z.B. eines vorrausfahrenden Ice's oder Nahverkehrszügen.

Antwort
von PeterSchu, 18

Wenn jemand bei einer Verbindung zwischen Köln und Frankfurt daran scheitert, dass ihm 5 Minuten fehlen, dann wird er möglicherweise eh irgendwann einen Herzinfarkt kriegen, weil er ständig Stress hat.

Es gibt auf dieser Strecke Züge, die ohne Halt in Limburg oder Montabaur durchfahren, und diese sind natürlich auch schneller. Aber einen Halt wie Frankfurt Flughafen wegzulassen, würde wenig Sinn machen, weil er sicher stark genutzt wird.

Eine Spitzengeschwindigkeit von 300 kann man natürlich auch nicht als Maßstab für die Durchschnittsgeschwindigkeit nehmen, weil nicht unbedingt jeder Teil der Strecke für diese Geschwindigkeit geeignet ist und das Anfahren und Abbremsen ja eine ganze Weile dauert.

Vielleicht sollten die Menschen einfach nicht immer so eilig sein. Auch wenn man mit dem Auto fährt, kann man ewig lage im Stau stehen.

Kommentar von nicohckl ,

Mir fehlen nicht die fünf Minuten, mir geht es einfach nur darum schneller zu sein ohne Umbaumaßnahmen durchführen zu müssen. Wenn man z.B suf einer Strecke 10 Stops auslässt ist man 1 h schneller und muss dafür nicht für 4Mrd Euro eine neue Strecke bauen ( Wobei Frankfurt Köln ja auch aus anderen Gründen als Geschwindigkeit gebaut wurde) 

Mit dem Halt Frankfurt Flgh gebe ich dir recht, der wird immer gut benutzt

Klar aber ist halt auch nicht immer möglich nicht immer so eilig zu sein :)

Wenn Leute Autofahren rechnen sie die Zeit ohne Stau, wobei es gerade so ist, dass man mind. noch eine halbe Stunde draufrechnen kann. Meistens ist deshalb die Bahn das schnellere Verkehrsmittel.

Antwort
von SebRmR, 18

Kassel - Frankfurt gibt es mit Zwischenhalt in Fulda und Hanau und ohne diese Halts. Differenz sind 5 Minuten.

Die von dir und Rolf42 angesprochene Strecke Frankfurt - Köln. Ab Flughafen Frankfurt nach Köln dauert es ohne Halt 49 Minuten, mit Halt am Flughafen Köln oder Siegburg/Bonn 7 Minuten mehr.

Weiteres Beispiel:
Kassel-Wilhelmshöhe nach Gießen. IC mit 3 Zwischenhalts (Wabern, Treysa, Marburg) 1:18h.
Mit dem RE und 7 Zwischenhalts sind es nur 4 Minuten mehr.

Antwort
von blackhaya, 9

Hey das ist wirklcih ein alter Hut.

Die Bahn bietet schon immer Nahverkehrszüge und Expresszüge an.

Die Expresszüge halten nur auf ausgewählten Bahnhöfen und sind deswegen schneller.

Mitlerweile gibt es auch ICE-Sprinter züge die  an noch weniger Bahnhöfen halten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten