Zeiterfassung rechtens- aufrunden- ab 3 min vor Arbeitszeitbeginn?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Rundungen dieser Art sind bei Berieben nicht unüblich.
Eine Rundung auf Kernzeitbeginn ist „normal“. Eine Rundung bei Zuspätkommen als Strafe ist üblich.  Eine Rundung bereist vor Arbeitsbeginn ist m.E. Grenzwertig, es sein denn, das Erfassungsterminal befinden sich nicht Arbeitsplatznahe und man hat eine Wegezeit bis zum Arbeitsplatz, in dem Fall wäre man erst später am Arbeitsplatz als man am Terminal gebucht hat. Ich wüsste nicht, warum dann nicht gerundet werden sollte, da man ja zu spät gekommen ist.

Dies ist keine Rechtsauskunft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sissy1971
04.02.2016, 09:22

ich brauch zum Arbeitsplatz inkl. Computer hochfahren und Jalousien hochziehen 2 min. komme ich 7:42 +1 sek wird nicht auf 7:45 aufgerundet was ja ok wäre  sondern auf 8:00Uhr.Das heißt ich bin 3 min vor Arbeitsbeginn da und trotzdem werden 17 min abgezogen

0

Grundsätzlich ist eine Rundung bei der Arbeitszeiterfassung möglich - dazu bedarf es aber einer Betriebsvereinbarung (sofern ein Betriebsrat existiert) oder einer arbeitsvertraglichen Regelung.

Hierbei ist darauf zu achten, daß der Arbeitnehmer nicht unangemessen benachteiligt wird; das wäre der Fall, wenn bei Arbeitsbeginn auf den nächst höheren festgelegten Takt nach oben gerundet wird (z. B. 6:55h auf 07:00h) aber bei Arbeitsende nach unten gerundet wird (z. B. 15:05h auf 15:00h) - das wäre so nicht zulässig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wefranzen
02.02.2016, 11:58

Wäre dies tatsächlich nicht rechtens?
Wo kann ich einen entsprechenden Gesetzestext nachlesen?

0

Was möchtest Du wissen?