Frage von Demulo, 30

Zeiten in Spanisch verstehen und iwie lernen?

Hallo Leute :D Da ich keine andere Möglichkeit hatte, als Spanisch mit ins Abi zu nehmen muss ich es jetzt wohl oder übel in 5 Monaten lernen. Ich bin kein Sprachgenie, aber ich werde mich richtig auf den A*sch setzen und hab gedacht, dass ich zu meinen Abithemen mir viele Vokabeln herausschreibe aus Texten, die wir gelesen haben. Allerdings ist da ja auch noch die Grammatik. Klar kann man jetzt einfach ins Buch schauen oder Internet gehen und und das nächst Beste herunterladen, aber das check ich dann nicht. Ich hab gedacht, dass die Grundlegenden Sachen die Zeiten sind und hab auch schon angefangen, in OpenOffice Tabellen anzulegen zu jeder Zeit (also einmal wie es gebildet wird und wann es verwendet wird). Um das ganze einfacher zu machen bzw damit ich das überhaupt verstehe wollte ich jetzt die Deutsch Zeit mit Beispiel daneben schreiben, aber irgendwie passt das hinten und vorne nicht (auch zu blöd für.... wie man merkt ich bin sehr schlecht in Sprachen...). Ich wollte nun fragen ob mir jemand hier vllt helfen kann.... bin echt am verzweifeln...

Die Zeiten, die ich aufgeschrieben hab sind (alle indicativo): Presente, Indefinido, imperfecto, perfecto, plusquamperfecto, futuro I, futuro II und dann noch condicional 1 und 2. außerdem habe ich mir im subjuntivo: presente, imperfecto, perfecto und pluaquamperfecto....

also ich kenn niemanden der mir da helfen kann und die Zeiten alle weiß und meine Lehrerin sagt, nur dass ich ins Buch gucken solle.....

Welche Zeiten sind da wirklich wichtig und of gebräuchig?

bin total überfordert und überfragt...

LG, Demulo

PS: Nur zum Verständnis.... Indicativo ist sozusagen die Wirklichkeitsform und subjuntivo die Möglichkeitsform oder?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mambote, 30

Pfff, naja, mach am besten einen Sprachkurs in Spanien. Das Problem ist, dass du Spanisch nicht 1:1 auf Deutsch übersetzen kannst, weil Deutsch in Sachen Zeiten eher wischi-waschi ist (Anwendung Perfekt/Präteritum, Präsens für Vorgänge des Gerúnido oder der Zukunft einfach durch Präsens + Zeitangabe [Bsp.: ich kaufe gerade, ich kaufe morgen], nicht gebräuchliche Formen des Konkunktivs ...), es bei Spanisch 50% mehr Zeiten gibt und diese auch noch alles streng angewendet werden.

Dazu gibt es ja noch weitere Formen wie acabo de + Infinitivo oder voy a + Infinitiv für die nahe Vergangenheit bzw. nahe Zukunft u.v.a.m.

Alles auf einmal findest du in einer Kurzgrammatik. Aber du solltest Zeit für Zeit vornehmen, ggf. eine Übungsgrammatik kaufen, die es ja über mehrere Niveaustufen gibt. Was du an Zeiten sagst, ist das mindestens B2-Niveau und das willst du von 0 an schaffen? Gut, das ginge, aber eben z.B. in Spanien mit einem mehrmonatigen Sprachkurs (20 Wochenlektionen).


Kommentar von Demulo ,

Hm... Kannst du mir denn vllt die wichtigsten Zeiten sagen?  oder keine Ahnung ich habe jetzt mal wirklich nach Kurzgrammatik gegoogelt ob du dir das vllt mal kurz angucken kannst.. ob das so das wichtigste ist ? https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd...

Kommentar von mambote ,

Also: zunächst mal Presente, danach Pretérito Perfecto oder Indefinido. Das kannst du dir raussuchen. Dann Imperfecto. Und diese 3 Vergangenheiten zu unterscheiden ist zunächst mal schwer.

Dann Futuro I und Condicional I, die die gleichen Stämme haben. Bevor's zum Subjuntivo geht ggf. noch der Rest des Indikativs wie Pluscuamperfecto, Futuro 2, Condicional 2, was ja auf dem Stand kein Problem ist, denn es wird nur das Hilfszeitwort "haber "gebeugt + Paricipio Perfecto.

Dann Subjuntivo de Presente, später Subjuntivo de Imperfecto, Subjuntivo de Pluscuamperfecto (was aber dann schon klar ist, es wird ja wieder nur das Hilfszeitwort "haber" angepasst).

Alleine Subjuntivo de Futuro kannst du dir sparen. Das wird normal nicht mehr gelehrt, ist nur noch in Gesetzestexten vorhanden (wird aber durch Subjuntivo de Presente und Subjuntivo de Imperfecto ersetzt), also reines veraltetes Amtsspanisch.

Der Link mit der Übersicht ist soweit gut. Was du brauchst ist vor allem Übungsgrammatik zusätzlich!

Antwort
von Soso1212, 12

indicativo ist die ganz normale grundform. subjuntivo verwendest du bei zweifeln also: no creo que, dudo que, no puedo que,,,, bei "gefühlen": amo que, me molesta que,... und wünschen: espero que, deseo que etc wenn das que aber durxh ein si ersetzt wird, verwendest du indicativo... so jetzt widme ich mich deinen andren fragen warte :)

Antwort
von Soso1212, 10

ich denke, dass futur 2 und die beiden condicional eher nicht so gebräuchig sind wie die anderen. im deutschen verwenden wir futur 2 und condicional 1/2 ja auch eher nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten