Frage von Wissenistmacht, 57

Zeitdilatation Beweis durch die Formel?

Hallo,
Weiß einer wie man anhand der Formel für die Zeitdilatation beweisen kann, dass die Zeit für einen RUHENDEN Beobachter langsamer abläuft? Schonmal danke an alle guten Antworten. Formel: t'=t• Wurzel 1- v^2/c^2

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Roderic, 37

Garnicht.

Ein in einem Inertialsystem RUHENDER Beobachter mißt überhaupt keine Zeitdilatation:

t'=t•Wurzelaus(1-v²/c²) mit v=0
t'=t•Wurzelaus(1-0/c²)
t'=t•Wurzelaus(1-0)
t'=t•Wurzelaus(1)
t'=t•1
t'=t
Kommentar von Wissenistmacht ,

Danke, jetzt verstehe ich das

Kommentar von Wissenistmacht ,

Wobei die Zeit ist in einem bewegten Bezugssystem, habe ich vergessen. Es wird aber aus einem ruhenden Bezugssystem beobachtet. Ist es dann immer noch so?

Kommentar von Roderic ,

Dann gilt die Formel genauso.
Nur dann eben mit einem v > 0 (und v < c).

Wenn du die Formel selber herleiten willst, musst du dir ein passendes Gedankenexperiment konstruieren mit den beiden Prämissen:

  • Invarianz aller physikalischen Gesetze bezüglich Transformation von einem Bezugssystem ins andere und
  • Konstanz der Lichtgeschwindigkeit in allen Inertialsystemen.

Der Klassiker ist hierbei die Lichtuhr mit dem zwischen zwei Spiegeln hin und her pendelnden Photon.

Kommentar von Wissenistmacht ,

Danke

Antwort
von Jackie251, 28

Vorsicht das ist eine Fangfrage!
Mithilfe der Formel kann man natürlich KEINEN BEWEIS erbringen.

Genauso wie man mit der Formel

Kreisumfang = 4 x d 

nicht beweisen kann das Pi = 4 gilt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community