Frage von peziko, 160

Zeitbegrenzung für eine Diebstahl Anzeige?

Guten Tag

Ich hätte eine Frage,

Wenn X das handy von Y klauen würde, Y ihn aber dabei erwischt hat und das Handy zurück verlangt und auch wieder bekommt.

Y darauf sagen "ich schaue ob ich eine anzeige erstelle" worauf X zustimmt.

Wie lange hat Y nun Zeit um eine Anzeige zu erstellen falls Y es tuen sollte? Gibt es da eine Zeitbegrenzung ?

Anders hätte ich es nicht besser beschrieben können, ich hoffe dennoch auf Klarheit

danke im voraus

Antwort
von Deepdiver, 104

§ 78
Verjährungsfrist

(1) Die Verjährung schließt die Ahndung der Tat und die Anordnung von Maßnahmen (§ 11 Abs. 1 Nr. 8) aus. § 76a Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 bleibt unberührt.

(2) Verbrechen nach § 211 (Mord) verjähren nicht.

(3) Soweit die Verfolgung verjährt, beträgt die Verjährungsfrist

1. dreißig Jahre bei Taten, die mit lebenslanger Freiheitsstrafe bedroht sind,

2. zwanzig Jahre bei Taten, die im Höchstmaß mit Freiheitsstrafen von mehr als zehn Jahren bedroht sind,

3. zehn Jahre bei Taten, die im Höchstmaß mit Freiheitsstrafen von mehr als fünf Jahren bis zu zehn Jahren bedroht sind,

4. fünf Jahre bei Taten, die im Höchstmaß mit Freiheitsstrafen von mehr als einem Jahr bis zu fünf Jahren bedroht sind,

5. drei Jahre bei den übrigen Taten.

(4) Die Frist richtet sich nach der Strafdrohung des Gesetzes, dessen
Tatbestand die Tat verwirklicht, ohne Rücksicht auf Schärfungen oder
Milderungen, die nach den Vorschriften des Allgemeinen Teils oder für
besonders schwere oder minder schwere Fälle vorgesehen sind.

https://dejure.org/gesetze/StGB/78.html

Somit 3 Jahre !!

Antwort
von Schnoofy, 88

Unabhängig von der Frist innerhalb der eine Anzeige gebe ich zu bedenken, dass eine solche Anzeige auch begründet sein sollte, d. h. die angezeigte Straftat sollte objektiv beweisbar sein.

Und das scheint mir in Deinem Fall nicht möglich zu sein. Deshalb würde eine Anzeige für mich keinen Sinn machen.


Antwort
von WaechterHamburg, 67

Was wollen Sie eigentlich?
Wenn die Tat schon über ein Jahr zurück liegt, dann war es vorher nicht wichtig eine Anzeige zu stellen, warum jetzt auf ein Mal?
Nehmen sie es sich doch mal vor Augen. Das Handy wurde geklaut und sie haben es wieder bekommen. Gibt es nun Beweise, dass es von der Person X geklaut worden ist? Gibt es eventuell Zeugen? Werden die Zeugen dieses auch tatsächlich nach einem Jahr bezeugen das Person X das Handy von Person Y geklaut hat?

Der Wert des Handys setze ich mal auf einen durchschnittlichen Wert von €300,- wenn es ein iPhone war ansonsten auf €200,-. Gebraucht oder auch Zeitwert wohl bemerkt.

Und jetzt berechnen Sie mir mal den Schaden der entstanden ist!
Na? Wie hoch? €0,-, denn das Handy ist wieder in ihrem Besitz.
Es ist also kein sachlicher oder geldwerter Schaden entstanden. Was wollen Sie nun anzeigen und damit erreichen?
Meiden sie diese Person. Das kann manchmal Strafe genug sein. Es kommt allerdings auf die Beziehung zwischen Person Y und X an.

Antwort
von diroda, 54

Gibt es (Sach-) Beweise? Kein Schaden, wahrscheinlich auch keine Strafe wenn er nicht schon öfters erwischt wurde. Also lohnt es sich auch keinen Strafantrag (Anzeige) zu stellen. Die Polizei hat wichtigere Ermittlungen.

Antwort
von nickboy, 70

soweit ich weiß 5 jahre aber er müste halt beweisen das Person X das geklaut hat

Antwort
von promooo, 76

Die Zeitbegrenzung, was sich übrigens Frist nennt, kann nur innerhalb einer Frist von 3 Monaten nach Kenntnis der Tat oder des Täters gestellt werden. Danach ist kein Strafantrag mehr möglich. 

Kommentar von peziko ,

Nach 3 Monaten kann man denn Täter also nicht mehr wegen dem Diebstahl anzeigen auch wenn man in diesem Falle als opfer das Handy wieder hat? Habe ich es richtig verstanden? 

Kommentar von promooo ,

Nach meinem Wissensstand ja.

Kommentar von Deepdiver ,

völlig Falsch. § 78 StGB sagt klar etwas anderes aus !!!

Kommentar von Kamalo ,

Doch stimmt. aber nicht wegen dem, sondern wegen des ....

Kommentar von peziko ,

Ist immerhin jetzt 1 Jahr vergangen... nagut...

Kommentar von Kamalo ,

Aber Dein Gewissen. Und der Liebe Gott. Da verjährt das nie

Kommentar von peziko ,

Bin ja in diesem Falle nicht der Täter. 

Kommentar von Mondmayer ,

Das was du meinst bezieht sich auf vergehen im Straßenverkehr, wie mit überhöhter Geschwindigkeit zu fahren.

Antwort
von Kamalo, 69

5 Jahre

die meistbegangenen Straftaten (z.B. Diebstahl, Betrug, Urkundenfälschung, einfache Körperverletzung) verjähren nach 5 Jahren

Anzeigefrist ist aber 3 Monate


Kommentar von peziko ,

einfacher diebstahl wobei man ja das Diebesgut also sein handy wieder hat ... Hat man also nach der tat 3 Monate zeit um ihn anzuzeigen... Wenn 1 Jahr vergeht und man keine anzeige deswegen erstattet hat kann man auch keine mehr erstatten ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community