Frage von ChrisDickson, 90

Zeit um Umzukehren (Studium)?

Sehr geehrte Mitglieder,

ich suche hier nach eurem Rat. Eventuell hat einer die selbe Erfahrung gemacht. Mein Name ist Arthur, ich bin 24 Jahre alt und ich komme aus Thüringen. Mein beruflicher Werdegang fing mit einer Ausbildung als Industriekaufmann an, jedoch brach ich die Ausbildung nach dem 1. Jahr ab.

In dem Betrieb sortiert ich 9 Monate Rechnungen ein mit dem Blick auf eine Wand und gelegentlich durfte ich Kopierarbeiten machen. Die anderen 3 Monate war ich im Lager am Paket packen, deswegen wurde mir das ganze einfach zu viel. Kurz danach beging ich meinen freiwilligen Wehrdienst denn ich nach knapp 5 Monaten beendete (länger wollt ich nicht da bleiben). Der Wehrdienstvertrag war auf 5 Monate beschränkt da ich, danach auf eine weiterführende Schule gehen wollte.

Dies tat ich auch und beende diese Schule mit dem Fachabitur (Wirtschaft). Nun studiere ich seit 2014 Wirtschaftsingenieurwesen an einer FH in Thüringen. Leider bin ich nun nicht im regulären 3. Semester sondern im Zwischensemester nach dem 2. Semester. Bedeutet mir haben die NCT'S nicht gereicht. (Technische Mechanik, Physik & Elektrotechnik fehlt mir noch)

Daraus ergibt sich folgendes Problem, nach dem 4 Semester, sprich nach dem SS 2016, bekomme ich kein Bafög mehr da ich dem Bafögamt nicht die nötigen Unterlagen senden kann. Das Bafögamt verlangt ja sozusagen einen Nachweis dass man wirklich im 5. Semester ist, das wäre ich aufgrund des Zwischensemester ja nicht.

Nun kommt das Problem hinzu, dass ich nach erreichen des 25. Lebensjahrs kein Kindergeld bekomme und zusätzlich noch die Krankenversicherung bezahlen muss.

Jetzt hab mich schon öfter mit den Gedanken gespielt, entweder mit dem studieren ganz aufzuhören weil ich einfach die Krankenversicherung sonst nicht zahlen kann, oder eventuell zu BWL zu wechseln, da ich dann wieder regulär Bafög beziehen kann wenn ich das richtig verstanden habe.

Eigentlich muss ich zugeben mir gefällt mein Studiengang, auch wenn er wirklich extrem Schwer ist für mich persönlich. Ich war nie ein Mathegenie und Physik hatte ich das letzte mal auf der Hauptschule ^^. An der weiterführenden Schule hat ich das Fach Technik, welches mich total begeistert hat. Auch mit auswendig lernen hab ich es nicht so. Hatte beispielsweise in Mathe 1 + 2 jeweils 2,3. In BWL & Englisch verglichen 4.0. Unser Dekan rät uns eigentlich früh genug auf die Bremse zu treten und eventuell einen anderen Weg einzugehen aber ich kann für meine Situation nicht wirklich eine Resonanz ziehen. Einerseits gefallen mir Fächer wie Elektrotechnik, Mathe und Programmierung. Anderseits nerven mich Fächer wie Konstruktion oder Technische Mechanik total. Ist ein Wechsel zu BWL zu empfehlen aufgrund meiner Lage? Bzw. weiß jemand wie ich das finanziell schaffen könnte mit der Versicherung?

Antwort
von Martinantwortet, 43

Ich würde keinesfalls zu BWL wechseln, wenn dir dein jetziges Studium durchaus gut gefällt.

In allen Studiengängen, außer vielleicht in den Geisteswissenschaften, gibt es Studieninhalte, die einem nicht so gut gefallen, in gewisser Weise "themenfremd" sind. In BWL wird das nicht anders sein. Außerdem lernst du wenig, dass dich später auch wirklich weiterbringt. Meiner Ansicht nach.

Finanzieren würde ich entweder über einen Studienkredit, oder über einen Nebenjob, am Besten über eine Kombination aus beidem.

Antwort
von Battlemay, 43

Bei der Entscheidung kann Dir keiner wirklich helfen, denn Du musst für Dich selbst entscheiden, ob Du diesen Weg weiter gehen möchtest oder nicht. 
Du könntest bei dem Studentenwerk einen Beratungstermin ausmachen und mit einem Mitarbeiter darüber sprechen, die können vielleicht einige Aspekte erläutern und aus Erfahrungen berichten. 
Beim Bafög-Amt könntest Du Dir auch einen Beratungstermin geben lassen, die werden Dir all Deine Fragen diesbezüglich beantworten.
Das gleiche gilt für die Versicherung, die Leute stehen da im Stoff und wissen da besser drüber Bescheid als ich. :-)

Alles Gute für Dich!

Antwort
von ChrisDickson, 52

Mir ist bewusst, dass es Stufenkredite gibt, oder ich auch beispielsweise Kellnern usw. gehen könnte. Jedoch investiere ich sehr viel Zeit ins Studium um durchzukommen und soviel wie möglich zu verstehen. Ich bitte euch um Rat.

Ps: Wie genau soll ich mit der Tatsache umgehen, dass ich meine Ausbildung abgebrochen habe? (Lebenslauf usw?)

Kommentar von Martinantwortet ,

"Jedoch investiere ich sehr viel Zeit ins Studium um durchzukommen und soviel wie möglich zu verstehen"
Das ist gut, so sollte man es auch machen. Allerdings besteht durchaus auch die Möglichkeit, das Studium zeitlich ein wenig zu strecken. Das heutige "Turbo-Studium" ist relativ neu ;-)

Kommentar von ChrisDickson ,

Was meinst du mit Strecken? Ich stecke es ja Quasi schon mit meinem Zwischensemester.

Antwort
von KeinName2606, 30

Ich finde du flennst etwas zu sehr herum. Ich habe GAR keine Beihilfen, bin jünger als du und ein fertiges Studium + mache noch eins. Nein, ich habe keine wohlhabenden Eltern (bzw. überhaupt nur ein Elternteil hab ich) oder Familie. Ich bin während des Studiums einfach Vollzeit arbeiten gegangen. Dann muss man sich auch nicht um Peanuts Gedanken machen.... und ja, mir sind meine Noten auch nicht in den Schoß gefallen.

Das Studium gefällt dir, also mach es bitte fertig, denn du hast schon ne abgebrochene Ausbildung. 2 Abgebrochene Dinge kommen sehr schlecht im CV.

Antwort
von robi187, 26

gibt es bei dir keine bafög beratuntgstelle?

gibt es keine beratung an der hochschule?

also wenn das so geht mit bwl dann würde ich das machen? und später die tachnick dazu.

du kannst auch bei der fernuni hagen bwl machen.

das geht auch in teilzeit so das du arbeiten kannst

http://www.fernuni-hagen.de/wirtschaftswissenschaft/studium/studiengaenge/bachel...

Antwort
von Maprinzessin, 25

Du brauchst mehr Durchhaltevermögen

Wiso hast du wirklich die Lehre abgebrochen??

Jeden Lehrling geht es doch gleich, das er fast nichts machen kann das ist normal

Ich würde durchbeißen und weiter machen

Wie viel willst du noch abbrechen

bzw. was soll dann aus dir werden - Kloputzer??

Antwort
von robi187, 23

oder gar

http://www.fernuni-hagen.de/wirtschaftswissenschaft/studium/studiengaenge/bachel...

und wenn du dann beim master die schwerpunkt technich nimmst siehst du land?

must du aber dich selbst info holen ob das so geht wie ich meine

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community