Frage von Lolopopbaby, 25

Zeit ist Geld im 19. Jahrhundert?

Ich soll herausfinden was zeit ist geld mit dem Zusammenhang von Kommunikation bedeutet. Also im 19. Jahrhundert wollte man sich halt schneller erreichen und ich verstehe nicht was es damit Zutun hat. Kann mir jemand helfen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AnormalHusky, 11

Nun, Zeit ist kostbar und einmalig. Somit hat es tendenziell ähnliche Eigenschaften zu Geld. Eventuell könnte man es auch mit dem Satz "Reden ist Silber; Schweigen ist Gold" interpretieren.

Im Bezug des 19Jhrd war dieses ja großteils von der Industrialisierung geprägt. Durch die Ideologien von Adam Smith wurde es immer wichtiger einen industriellen Aufschwung zu generieren. Der Industrielle Aufschwung bzw die Industrielle Wirtschaft musste finanziert werden; Banken entstanden. Aus dem Aufschwung entstanden Geräte welche die Menschen ersetzten (=die Bauer wurden Arbeiter), jedoch wurde durch Morsen auch eine neue Technologie der Kommunikation geschaffen.

Dass die Entwicklung der Kommunikation bis heute anhält erkennt man doch in der heutigen Zeit am schnellsten (Morsen -> Telegram -> Faxen -> Telefone -> Mobiltelefone -> Smartphones; kurz zusammengefasst). Die Handy werden immer leistungsstärker; das Mobile Netz wird weiter ausgebaut, das mobile Internet wird immer schneller, WLAN wird in vielen Städten zur Verfügung gestellt. Man spricht ja nicht ohne Grund vom Informationszeitalter :)


Ich hoffe ich konnte dir helfen =)

Antwort
von Noidea333, 16

Ich vermute mal, dass das im Zusammenhang mit der Manufaktur steht, der Vorstufe der Industrialisierung. In Fabriken mussten viele Leute bestimmte Handgriffe perfektionieren, damit in Akkordarbeit in kurzer Zeit möglichst viel hergestellt werden kann.

Antwort
von AlphaundOmega, 10

Das heisst nichts weiter als ; um so schneller man Geld verdient, desto mehr Zeit spart man ein, um es auszugeben...;))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community