Frage von kilumin, 32

Zeigt mir mein Körper damit, das er sich unwohl fühlt?

Oft, beispielsweise vor einer Präsentation oder manchmal auch vor einer Reitstunde, bin ich die Stunden zuvor eigentlich ganz entspannt. Ich habe kein Herzrasen oder Bauchweh, nervöse Gedanken oder sonstiges, was auf Anspannung und Nervosität hinweisen könnte.

Oftmals geschieht dann aber folgendes: Ganz plötzlich muss ich auf Toilette und mein Stuhl ist plötzlich flüssig-> Durchfall. Für mich sofort ein Zeichen: ''Okay, eigentlich passiert mir das nur, wenn ich aufgeregt bin.'' Aber eigentlich bin ichs ja nicht. WEiß mein Körper also bereits im Vorraus das ich nervös sein werde? Oder warum passiert das, obwohl ich mich mental garnicht so fühle?

Dafür werde ich danach dann immer nervös, weil ich mir denke, ohje, mein Körper ist schon aufgeregt, dann werd ichs bestimmt auch gleich sein. Kann ich das irgendwie abstellen?

Antwort
von alienelli, 12

So gehts mir auch oft, vor Schularbeiten oder Tests oder ähnlichen, fühle ich mich total aufgebläht und habe das gefühl, dass ich auf die Tiolette muss... Wenn die Schularbeit dann mehrstündig ist, dann is es halt gschissn (:-D)

Aber ich kann dir leider keinen Tipp geben, wollte nur mal erwähnen, dass du nd allein bist:)

Antwort
von Realisti, 20

Dafür gibt es eine Bezeichnung: "Lampenfieber"

Es gibt welche die brauchen vorher einen Schnaps und andere versuchen es mit Entspannungsübungen.

Oft geht es weg, sobald man funktionieren muß, also der Vortrag beginnt


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community