Frage von LG3000, 92

Zeigt die Automobilindustrie Interesse an Elektroautos?

Hey Leute,
hat jemand eine Idee, ob die Automobilindustrie in Deutschland an Umweltfreundlichen Fortbewegungsmitteln interessiert ist oder ob die Konzerne dadurch nur Verluste machen oder irgendwelche anderen Nachteile haben? Vielen Dank schon mal für eure Ideen und Hinweise!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rizi93, 35

Sie sind daran interesiert, nur sind Elektroautos nicht umweltfreundlicher, als Fahrzeuge mit verbrennungsmotoren. Zwar stoßen diese selber kein CO² aus, nur wird um die erforderlichen seltenen erden zu gewinnen, welche für die ganzen systeme im Auto  von nöten ist halb china mit chemikalien verpestet. Desweiterem gehen diese langsamm zur neige.

Was nun umweltfreundlicher ist kann jeder für sich entscheiden.


Kommentar von Vando ,

Und kommt das CO² dann nicht aus dem Auto, sondern wurde vorher im Kohlekraftwerk, oder im tschechischem AKW produziert.

Kommentar von Rizi93 ,

Hinzuzufügen ist... AKW's stoßen kein co2 aus. dafür gibts eben radioaktiven restmüll.

Kommentar von Vando ,

Ich weiß. Heute geh ich mal davon aus, das alle die das lesen wissen, dass ich damit stillschweigend die Gefahr eines Gaus meinte.

Antwort
von Vando, 37

Sie geben sich, als ob sie Interesse daran hätten, aber wirklich ernsthaft dann doch wieder nicht.

Die Sache ist, das meiste kommt von der EU. Derren Abgasvorschriften werden immer strikter und für die Hersteller immer schwieriger einzuhalten. Tun sie das nicht, gibts Strafen. Der Autokäufer verlangt immer höhere Leistung, bei immer weniger Verbrauch. Verbrauch, Leistung und Emissionen sind aber ein unvereinbares Dreicek. Der Verbrennungsmotor ist in seinem Potential leider kurz vorm Ende. Da werden keine weltbewegenden Innovationen mehr kommen. 

Die Batterietechnik ist aber auch nicht der goldene Pfad. Die Technik ist zwar schon relativ ,,gut" geworden, aber bei weitem noch nicht so gut, wie uns die Werbung glauben lässt. (Zudem liegt die deutsche Autoindustrie der fernöstlichen im Entwicklungsrückstand.) Das wird noch Jahrzehnte brauchen bis man die Probleme der Energiedichte, Haltbarkeit, Sicherheit etc. endgültig gelöst hat. Und das kostet im Moment unglaublich viel Geld und der Nutzen ist aktuell noch gering.

Antwort
von Havenari, 6

Die Automobilindustrie hat vorrangig Interesse an Fahrzeugen, die sie verkaufen und mit denen sie Geld verdienen kann. Nach heutigem Stand trifft das auf Elektrofahrzeuge praktisch nicht zu - selbst die Firma Tesla, die eine Vorreiterrolle spielt und in ihrem Marktsegment praktisch konkurrenzlos ist, verliert haufenweise Geld.

Außer in eng begrenzten Nischenmärkten spielen Elektrofahrzeuge heute keine nennenswerte Rolle. Das kann sich allerdings jederzeit auch relativ kurzfristig ändern, so dass praktisch alle Hersteller diesbezügliche Entwicklungen mehr oder weniger zur Serienreife gebracht haben.

Auch die Zulieferer, für die ein Durchbruch der Elektromobilität teilweise erhebliche Konsequenzen für ihr Geschäftsmodell bedeuten würde, sollten entsprechende Strategien zumindest bereits ausgearbeitet haben, wenn sie nicht schon längst mit deren Umsetzung beschäftigt sind.

Antwort
von voayager, 3

Wie wär`s denn wenn endlich flächendeckend das 3 l/ 100km Sparmobil auf den Markt kommt? Das fände ich interessanter als das Elektroauto.

Antwort
von bubukiel, 29

Die Autoindustrie hat nicht wirklich Interesse an E-Autos. Die Regierung will uns auch nur vor gaukeln, dass E-Autos besser sind. Auch 5.000,- Euro ab Juli werden nicht groß dafür sorgen, dass E-Autos mehr gekauft werden.

Ich bin beruflich viel unterwegs und auf ein zuverlässiges Auto angewiesen. Da kommt ein Auto mit einer Reichweite von 100 KM überhaupt nicht in Betracht. Selbst dann nicht, wenn sie mir das Auto schenken würden.

Antwort
von TrollingFox, 20

elektroautos sind nicht umweltfreundlich, der strom muss ja irgendwo her kommen... außerdem sind sie so teuer, dass sich der "normale" verbraucher das nicht einfach so leisten kann, und wenn es sich niemand leisten kann, kann es den konzernen auch egal sein

Antwort
von allwissende98, 28

Die frage ist nicht ob es die Konzerne wollen, sondern ob die Menschen es wollen. Wenn es eine Nachfrage gibt entsteht das Angebot sehr schnell.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community