Frage von hyperbumblebee, 33

Zeigen, wie stolz man ist: Ab wann ist man ein Angeber?

Ich hab heute zum ersten mal bei einer Meisterschaft gewonnen und bin so happy, dass ich es am liebsten allen erzählen und auf facebook &co posten würde.... Was ich aber nicht mache, weil ich denke, dass andere mich dann für arrogant & "angeberisch" halten. Meine Frage also: weit findet ihr persönlich das okay, wenn jemand zeigt, wie stolz er ist und ab wann findet ihr das angeberisch...? Ich erzähls nur ein paar Freunden und meiner familie, aber eigentlich bin ich eben grade so stolz auf mich, dass ich es in die Welt rausschreien will sozusagen xD

Antwort
von Eselspur, 28

Ich finde es schön, wenn Menschen sich freuen, dass sie eine tolle Leistung erbracht haben. Es "kippt" für mich dann, wenn jemand nicht die Leistung anderer wertschätzt.

Antwort
von Windspender, 33

Wären wir freunde, dann könntest du es mir ruhig erzählen und ich würde mich mit dir freuen :) 

Aber ja, mit fremden würde ich es dann wohl eher auch nicht tun, auch wenn man im ersten moment denkt, dass sollte man in die welt herausschreien.

nein, die menschen reagieren da leider unterschiedlich, gerade wenn sie dich nicht kennen. Oft kommt bei solchen leuten vorallem Neid hoch bzw wird man als angeberisch eingestuft, da sie nicht die wirklichen Hintergründe und deine gefühle kennen.

Ich hab mich mal mit jemanden geschrieben und wir hatten schon etwas mehr vertrauen zueinander. Er war / ist auch sehr bescheiden und sagt auch nichts, obwohl er wirklich tolle Sachen hervorgebracht hatte / hat. Als er es mir im Vertrauen sagte, fragte er auch, ob es angeberisch klingt, aber ich habs verneint und sagte, dass er echt sehr stolz sich kann und ich denke sogar, wenn es andere wüssten, würden sie ihn nicht als Angeber abstempeln. Aber das muss er für sich selbst entscheiden und wenn er bescheiden ist, dann soll er es auch ruhig weiter sein.

Du siehst, gerade die bescheidenesten Menschen, können besonders stolz auf sich sein und da ist es egal wer es weiß, hauptsache, die dich kennen, freuen sich mit dir :)

Kommentar von hyperbumblebee ,

Cool, Dankeschön :)

Antwort
von Savix, 31

Hallo hyperbumblebee,

wenn man etwas großartiges erreicht hat, dann darf man das auch öffentlich erzählen! Ich finde du würdest nicht angeben, wenn du es allen deinen Kreisen (auch in den sozialen Netzwerken) erzählen würdest. Im Gegenteil, deine Familie & deine Freunde werden sich mit dir freuen und dir gratulieren, statt dich als Angeber zu bezeichnen. Solange du nicht damit prahlst, finde ich es vollkommen in Ordnung.

BTW: Darf man erfahren, bei welcher Meisterschaft du gewonnen hast? :-)

VG, Sv

Kommentar von hyperbumblebee ,

Dankeschön :D Geräteturnen, nur Bezirksmeisterschaft und in meiner Altersklasse (16) sind auch nur mehr ein paar, aber ich turne seit meiner Kindheit und jetz hab ichs endlich mal geschafft :D

Kommentar von Savix ,

Meine Glückwunsch! :-) 

Kommentar von hyperbumblebee ,

Danke :D

Antwort
von ArtYT, 29

Das hat nichts mit Angeber zu tun.

Kommentar von hyperbumblebee ,

Puh, okay danke :)

Antwort
von mertcan8991, 23

Ich würde das nicht als angeben bezeichnen

Kommentar von hyperbumblebee ,

ok danke :)

Kommentar von mertcan8991 ,

bitte:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community