Frage von josh110112, 36

Zeigen Menschen online ihr "wahres Ich"?

Im Internet sind richtig viele Menschen total respektlos und benehmen sich ganz anders, als sie es in echt tun würden. Warum sie das tun ist ja recht logisch. Es gibt keinen Grund zur Schüchternheit und keine Person, die dich wirklich zurechtweisen könnte. Aber wenn eine Person im echten Leben nett ist und schüchtern, aber online z.B. auf Youtube eine große Klappe hat, oder in Spielen andere Leute abzockt, zeigt das dann das "wahre Ich" dieser Person?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von weed9r, 25

So ziemlich, ja.

Das hat in meinen Augen folgenden Hintergrund. Menschen können sich im Internet ausleben ohne Konsequenzen davon zu tragen. In der Realität haben sie Angst vor den Konsequenzen und meist auch ein vermindertes Selbstbewusstsein.

Man sieht einem Menschen an, wie selbstbewusst er ist. Menschen mit schwachen Selbstbewusstsein fallen unglaublich schnell auf. Wenn sie anfangen, ihr sich zu profilieren, würden sie gar nicht erst ernst genommen.

Im Internet sieht der gegenüber nicht, wie "schwach" derjenige ist. Somit hat die Person eine stärkere soziale Stellung und nutzt diese aus.

Kommentar von josh110112 ,

Danke, sehr schöne Antwort. (keine Ironie) 

Antwort
von auchmama, 15

Das wahre "ICH", zeigt eigentlich jeder jeden Tag, ob nun im realen Leben derjenige, der sich nix traut und bis an die Halskrause vollgestopft mit Minderwertigkeitsgefühlen kämpft - virtuell dann die große Klappe hat und dummer Weise natürlich denkt, es kann ihn sowieso keiner finden - "Trugschluss", weil minderinformiert ;-)

Wer es im realen Leben nicht nötig hat zu schauspielern, wird das virtuell "vermutlich" auch nicht tun. Ich denke diese Gruppe Mensch ist soweit gefestigt und informiert, dass sie auch virtuell in keine Rolle schlüpft. Abgesehen von den kleinen Geheimnissen, die diese Gruppe wohl wissend nicht preis gibt, ist der Umgangston gleichbleibend freundlich.

Von letzter Gruppe habe ich in meinem Internet-Leben einige kennen und schätzen gelernt und größtenteils kenne ich sie inzwischen persönlich. Sie zeigen ihr wahres "ICH", virtuell und real.  Somit spiegelt sich auch ein bisschen Erfahrung in meinen Worten.

Real kommen wir doch auch nicht mit jedem klar und ich meide Stinkstiefel überall! ^^

Antwort
von Samy795, 36

Ich denke nicht. Viele versuchen auf diese Art und weise lediglich, etwas zu kompensieren. Das wahre ich ist das in meinen Augen auch nicht... Ausnahmen bestätigen aber natürlich die Regel!

Kommentar von josh110112 ,

Aber wieso kompensiert man damit das echte Leben? :D Man kann doch wohl online genauso nett sein, wie offline... 

Kommentar von Samy795 ,

Könnte man, ja. Es gibt aber viele Leute, die andere schlechter machen  müssen, nur um auch mal "oben" zu stehen (bzw. sich zumindest so zu fühlen).
Das ist dann wie gesagt einfach der Ausdruck der Unzufriedenheit mit sich selbst.

Kommentar von josh110112 ,

Mhm, macht Sinn. Aber gewissermaßen zeigt das ja auch das "wahre ich", also das ich, dass sie wären, wenn man ihnen "freien Laufe" geben würde .D Naja, danke für deine Antwort!

Kommentar von Samy795 ,

Denke ich nicht. Das wahre ich ruft in solchen Dingen nichts weiter als "hey, beachtet mich doch bitte auch mal" rufen.  

Antwort
von BijuuKrunos, 23

Ja und nein, Ich würde eher denken, dass es die Freiheit offen legt. Ob man dann wie ein kleines Kind die "Klappe" aufreißt oder seine Gefühle gesteht kommt dann drauf an. aber die spalte wird wesentlich größer, man vertraut Leute im Internet schneller weil gerade diesen einen nicht kennen (eigene Benutzerdaten ausgeschlossen und Bankdaten etc.) Gleichzeitig, benutzen das auch viele für wie du meinst abzocken beleidigungen usw, weil sie denken, wenn Ich erwischt werden kann mich keiner belangen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten