Frage von jausnjusn, 340

Zeigen diese Bilder wie mächtig Merkel´s Europapolitik ist?

Das ist nicht Deutschland.Das ist Tschechien.

Antwort
von Schlauerfuchs, 105

Nein.

Die Bilder zeigen ,dass die Menschen in Thechien nicht mit Merkels Flüchtlingspolitik und Islamfreundlichkeit einverstanden sind.

Burkas,  Burkini und Sharia machen den Menschen Angst, ok die ersten beiden sind nur Kleidungsstücke ohne Bedeutung, aber die Sharia ist wie dunkles Mitelalter.

Da von Merkel auch kein Konzept kommt, sonder immer nur " wir schaffen das.." demonstrieren die Leute nicht nur in Thechien auch in Polen und Slowakei. 

Die Eu besteht aus 28 Mitgliedstaaten wo alle mal Abesehen von den Sitzen in Eu Parlament rechtlich gleichgestellt sind ,so hat Merkel hier nicht wirklich viel Macht, ok sie setzt die Wirtschaftskraft von D manchmal als Druckmittel ein .

Damit und vor allen mit ihrer Flüchtlingspolitik und Islamfreundlichkeit sind eben viele Menschen im EU Ausland nicht einverstanden. 

Kommentar von earnest ,

Zu deinem ersten Satz: nicht DIE Menschen, sondern MENSCHEN.

Kommentar von Schlauerfuchs ,

Sagen wir es so, durch die Flüchtlingspolitik von Merkel haben "rechte" Aufwind das ist nicht gut.

Religion ist privatsache, aber gegen militante Islamisten sollten man härter vorgehen.

Es hat niemand od zumindest jeder normal denkend Mensch etwas gegen den Islam und Moscheen, aber wir möchten unsere freie aknostische Denk- und Lebensweise beibehalten und nicht einen Islamischen Kirchenstaat al la (h ) Iran, auch keinen der Zeugen Jehovas um es in die Relation zu bringen.

Wer mal in Dubai od. Saudi Arabien war, muss sich dort anpassen, das kann man auch hier von unseren Neubürgern erwarten! 

Und jetzt wird es deutlich  Merkels Politik war 11 Jahre lang konturlos und pragmatisch, sie hat etwas vorgegeben und Bürger und Kommunen hatten es zu schaffen / umzusetzen, ohne Hilfe der Politik und bei den Flüchtlingen wieder ,sie redet wir schaffen das, aber Kosten tragen die Kommunen ,Bürger und Ehrenamtliche Helfer, nicht Sie bzw der Bundestag ,politische Führung. 

Da liegt einiges im argen...

Antwort
von willimatt, 50

Wenn hier manche in ihrer Einfalt meinen, dass das alles Rechtsradikale sind, dann wären solch Rechtsradikale wohl die Mehrheit der Demonstranten in den Ländern, die uns umgeben.

Die Mehrheit der Menschen in der Welt meint, dass es wichtig ist, den Menschen in Syrien, im Irak, in Afghanistan etc. zu helfen.

Es ist hinterhältig und verbrecherisch, sie mit Fantasien auf den Weg in ein fernes Wunderland zu locken, um ihnen die letzten Ersparnisse zu nehmen.

Schon die Unterhaltskosten betragen in Mitteleuropa, wo die
Hauptnahrungsmittel der Flüchtlinge z.T. exotische bzw. sehr teure
Produkte sind, ein Mehrfaches von den Kosten, die vor Ort bzw. in den
Nachbarländern entstehen.

Rind- und Lammfleisch z.B. sind bei uns fast Luxusgüter geworden. Schafskäse ein stark überteuertes Produkt. Datteln, Kuskus usw. spielen bei uns keine Rolle. Zahlreiche, bei uns übliche Lebensmittel landen in arabischen und afrikanischen Ländern nur auf dem Müll, werden also auch von Migranten nicht angenommen.

Zudem - ein längeres Zusammenleben ist nur bei gemeinsamer Sprache möglich.
Das Erlernen einer Sprache aus einem anderen als dem indogermanischen
Sprachraum ist für uns aber genauso schwierig, langwierig und kostenintensiv wie für Einwanderer das Erlernen einer europäischen Sprache.

Bei jungen Leuten bis zum 20. Lebensjahr kann das nach vorheriger
Schulbildung und viiiieeeel gegenseitigem Verständnis vielleicht innerhalb von 10 Jahren zum Erfolg führen. Wenn wir jedoch erwarten, dass 40jährige in wenigen Jahren Deutsch, Französisch oder anders sprechen, dann grenzt das an Spinnerei. Auch ich kann manchen älteren Vietnamesen, der 30 Jahre in Deutschland lebt, nicht velstehen, weil el manche Wöltel und Laute nicht splechen kann. Für den Wortschatz reicht der Speicher nach einigen Jahren - und wegen fehlender Übung - dann auch nicht mehr aus.

Das ist nicht nur eine Unmenge rausgeschmissenes Geld, es ist eine furchtbare Quälerei der Einwanderer und der beauftragten Lehrer.

Antwort
von Maarduck, 64

Merkel ist auch nur eine Marionette der US-Banken und multinationalen Konzerne. Merkel hat in deren Auftrag die Muslime nach Europa gelockt, um die Arbeitseinkommen weiter senken zu können, bzw. auf diese Weise die Kapitaleinkommen zu vergrößern, dass mehr Kapital aus der EU in die USA fließen kann. 

Kommentar von earnest ,

Typische Verschwörungstheorie.

Kommentar von Maarduck ,

Du lieber Earnest, bist eigentlich kein typischer Antiverschwörungstheoretiker. Deshalb wirst du wohl wissen, dass zwar die meisten Verschwörungstheorien Schwachsinn sind, aber einige schlicht wahr. Man muss immer den Einzelfall prüfen. 

Machen wir mal einen Anfang. Stimmst du der Aussage zu, dass der Zustrom der Muslime den multinationalen Konzernen nutzt, weil einige Zuwanderer darunter sind, die von den Multis genutzt werden können, während sich der Staat um den Rest  kümmern muss? Stimmst du der Aussage zu, dass der Zustrom der Muslime den Privatbanken nutzt, weil der Staat sich Geld leihen muss, um den Zustrom zu finanzieren? Stimmst du der Aussage zu, dass der Zustrom von Einwanderern IMMER das BIP erhöht? Das BIP pro Kopf geht zwar zumeist zurück, aber ein höheres gesamt-BIP bedeutet IMMER mehr Kapitaleinkommen. Zustimmung oder nicht? Stimmst du der Aussage zu, dass Merkel schon immer Politik für die USA gemacht hat? (Z.B. noch in der Opposition wollte sie den Lügenkrieg der USA gegen den Irak unterstützen.)

http://www.spiegel.de/politik/ausland/beitrag-in-us-zeitung-merkels-bueckling-vo...

 

Kommentar von scatha ,

Ich versteh' auch nicht, wieso sich earnest immer als Advokat des politisch korrekten Establishments gerieren muß.

Kommentar von Maarduck ,

Vermutlich ist er ein Angestellter des Staates.

Antwort
von Myrmiron, 34

Nein.

Da das hier alle machen nehm ich die Frage mal als Anlass um meine Meinung zu Merkels Politik zu äußern.

1) Es ist sowohl das Richtige, als auch wichtig dass wir den Flüchtlingen helfen. JEDER Flüxhtling sollte sobald sein Flüchtlings Status bestätigt ist alle vorgesehenen Rechte ohne wenn und aber zugesprochen bekommen.

Dennoch ist es mindestens genau so wichtig, dass wir zu straffällig gewordene Individuen und s.g. Wirtschaftsflüchtlinge innerhalb weniger Tage ausweisen. Erstere auszuweisen ist allerdings leider nach deutschem Recht einfach nicht möglich. Das einzige was wir hier machen können ist diese Individuen in Gefängnissen aufzubewahren bis der Krieg in Syrien vorbei ist, und sie dann auszuweisen (sehr teuer).

Wir als Helferstaat befinden uns also in einem moralischem Dilemma, aber dafür zahl ich ja steuern, dass jemand mit mehr Grips als ich so etwas löst.

Im allgemeinen finde ich Merkels Flüchtlingspolitik im Großen und Ganzen bis her gelungen, auch wenn es etwas unglücklich ist dass wir derzeit auf einen Despoten angewiesen sind, und ich mir am Anfang stärkere Kontrollen und eine bessere Vorbereitung erhofft hätte wodurch die ganzen s.g. Wirtschaftsflüchtlinge mit denen sich Europa jetzt auseinandersetzen darf gar nicht erst hereingekommen wären (vermutlich).

2) Es gibt sehr gute Gründe gegen Merkels Weg, und ich denke ich habe schon im Ertsen Punkt ein paar angeschnitten. Die s.g. besorgten Bürger sind keinesfalls alles Nazis, und sie als "Rechte" hinzustellen ist schlichtweg dumm, da die CDU selber sehr konservativ und somit rechts auf dem politischen Spektrum ist, und demnach "Rechts" als schimpfwort zu benutzen extrem kontraproduktiv ist.

Leider finden solche Parteien wie die AfD und die NPD in solchen Zeiten immer gut Zuwachs. Ich denke jedoch hierbei handelt es sich mehr um Protestwähler als Bürger die tatsächlich hinter den Wahlprogrammen dieser Parteien stehen (jeder der sich das Wahlprogramm der AfD durch liest sollte eigendlich direkt denken wieso er diese partei jemals gut fand).

___________________________________________________________

So, ich nehm mir jetzt meine 15 Punkte und geh wieder Computerfragen beantworten.

Antwort
von kiniro, 80

Die Bilder sind für mich nur ein kleiner Ausschnitt eines sehr komplexen Themas.

Antwort
von VanyVeggie, 99

Das sind Menschen, die Lügen glauben. Merkel ist nicht die, die Macht hat. Die hat übrigens kein Politiker. Die Fäden haben ganz andere in der Hand. 

Antwort
von Baumkoenig123, 179

Diese Bilder zeigen, dass Faschismus ein ernstzunehmendes Problem in Europa ist.

Kommentar von KittyCat2909 ,

Sowas nennen andere Nationalismus. So sehen es jedenfalls viele Staaten der Eu und der Welt. :)

Antwort
von oelbart, 125

Diese Bilder zeigen nur, für wie mächtig einige Menschen (in diesem Falle tschechische Demonstranten) Merkel halten.

Kommentar von KittyCat2909 ,

Eher als unerwünscht, selbstherrlich und gefährlich für die EU und deren Bevölkerung.

Antwort
von LienusMan, 128

Naja, Merkel ist ja nun mal Regierungschefin des wirtschäftlich stärksten Landes Europas. Und Laut dem Forbes Magazin auch die mächtigste Frau der Welt.

Aber Merkel wird halt häufig als Gallionsfigur der Weltoffenheit gesehen und ist somit eine Zielscheibe von rechten

Antwort
von DreiGegengifts, 12

Zeigen diese Bilder wie mächtig Merkel´s Europapolitik ist?

Ist die Frage etwa wirklich  ernst gemeint?

Irre x)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten