Frage von StrohhalmimMund, 24

Zeigen die Chinesen durch ihre Wertschätzung für Konfuzius passiven Widerstand gegen die kommmunistische Partei, ...?

... welche während der Kulturrevolution das Grab Konfuzius’ zerstören ließ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von voayager, 13

Die Chinesen sind recht praktische und ausgesprochen alltagsbezogne Mwenschen, denen es nicht nach Pseudoreligiösität gelüst. Daher kommt es bei ihnen recht fix zu einer Mixtur von Vielerlei. Damitr will ich sagen, dass sie den Sozialismus und den Konfuzianismus ganz gut unter einen Hut bringen -das geht auch.

Die Ära Mao Tse Tungs war nur weine kurze wilde Eruption, daher nicht typisch für dieses Land, verschwand daher auch wieder rasch, als der Meister verstarb. Zwar verehren die meisten Chinesen Mao Tse Tung, lassen ihn aber für ihren Alltag nen guten Mann sein.

Kommentar von voayager ,

danke für den Stern

Antwort
von Hamburger02, 9

Der Konfuzianismus ist in der chinesischen Gesellschaft aus Tradition ganauso fest verankert, wie die Aufklärung in unserer Gesellschaft verankert ist. Das hat mit Widerstand zunächst nichts zu tun, mit Tradition sehr viel.

Antwort
von Askomat, 14

Könnte man so interpretieren, wird aber sicher nicht den Kern der Sache treffen. Der Konfuzianismus ist viel älter und grundlegender für die chinesische Gesellschaft als der "Kommunismus" und selbst für die chinesische Politik ein Wegweiser, die sich eine Konfrontation mit diesem Fundament, diesem Teil der chinesischen Seele nicht erlauben möchte/kann. Das ist Konsens auch wenn es offiziell anders heißt.
Kommunismus habe ich in Anführungszeichen gesetzt weil das eine ziemlich blauäugige Sichtweise des politischen Systems in China ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community