Frage von Yuna17, 67

Zeichnung(en) als Geschmacksmuster schützen lassen?

Hallo,

ich schlage mich schon mehrere Monate mit einem Problem herum: Ich würde gerne einige meiner Zeichnungen veröffentlichen, habe aber Angst, dass sie geklaut werden. Was ich meine ist z.B. der Serien-Druck auf Produkte. Eigentlich ist meine Zeichnung mein "geistiges Eigentum", und unter dem Urheberrecht... ABER :/ Nun habe ich von dem deutschen/internationalen Geschmacksmuster-Schutz erfahren, das kostet eine Menge Geld, soll aber Designs schützen. Hat das jemand von euch schonmal gemacht? Lohnt sich so ein Schutz überhaupt? Es handelt sich ausschließlich um Zeichnungen/Grafiken (2D), keine Produkte. Oder kann man es nicht vermeiden, dass Designs/Dessins geklaut werden? Ich weiß wirklich nicht weiter.... Und: Ja, meine Zeichnungen würden mit Sicherheit geklaut werden, weil sie eine Art Serie darstellen (selbe Form, verschiedene Muster, Farben und Entwürfe), was sich super als Serie auf Produkten produzieren ließe!

Ich danke für eure Tipps! Liebe Grüße :)

Expertenantwort
von GerdausBerlin, Community-Experte für Urheberrecht, 67

Die Eintragung einer Grafik als Geschmacksmuster (heute heißt das Design) beim DPMA.de lohnt sich meist nur, wenn das Design eine zu geringe Schöpfungshöhe (s. Wikipedia) aufweist, um geschützt zu sein als UrhG § 2 Geschützte Werke, notfalls zumindest als "Kleine Münze" (s. Wikipedia).

Wenn man aber diesen Weg wählt, erspart man sich immerhin den Rechtsweg, der im Streitfall klären muss, ob die eigene Grafik geschützt ist als Werk.

Denn ein eingetragenes Design ist auch dann geschützt (wenn auch nicht so lange und nicht kostenfrei), wenn es von einem Gericht als nicht so schöpferisch wertvoll eingestuft wird ;-).

Gruß aus Berlin, Gerd

Kommentar von Yuna17 ,

Hallo Gerd, und vielen Dank für deine Antwort.

Nunja, meine >Werke<  haben einen sehr eigenen Charakter und sind tatsächlich sehr individuell.

Wenn es sich um 2-3 Zeichnungen handeln würde, dann wäre es ja keine Frage. Ich habe bereits mehr als 150 Werke, die charakterisisch sehr ähnlich sind, aber dennoch jedes anders. Eigentl. perfekt zum "Klauen und produzieren".

:D

Kommentar von GerdausBerlin ,

Wenn ein Werk geschützt ist, weil es die nötige Schöpfungshöhe erreicht, muss man gar nichts unternehmen beim DPMA.de. Wenn nicht, muss man seine simple Grafik ja nicht ins Internet stellen!

Wenn man einen Tisch oder eine Tapete mit dieser Grafik anbieten möchte, lohnt sich aber eine Anmeldung als Design beim dpma.de.

Wenn nun das erste Werk geschützt ist weil neu und originell, dann sind auch die folgenden Bearbeitungen dieses Werkes geschützt, auch wenn es nur leichte Variationen des Originals sind:

UrhG § 23 Bearbeitungen und Umgestaltungen: "Bearbeitungen oder andere Umgestaltungen des Werkes dürfen nur mit Einwilligung des Urhebers des bearbeiteten oder umgestalteten Werkes veröffentlicht oder verwertet werden. (...)"

Dazu lese man aber auch "Was ist eine freie Benutzung?" http://www.schmunzelkunst.de/saq.htm#freinutz

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort
von KuarThePirat, 60

Das Urheberrecht ist als Schutz ausreichend. Wenn jemand Diebstahl deines geistigen Eigentums begehen will, dann hindert ihn auch ein Gebrauchsmuster nicht. So oder so müsstest du dagegen vorgehen. Das Gebrauchsmuster erleichtert dir nur die Beweisführung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community