Zeichnen lernen, Motivation?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey, also wenn es darum geht: Ja, jeder der gerne zeichnet will sofort zu den besten gehören. Ging mir auch so und nein, das geht nicht. Alles was du brauchst ist Geduld und alles was dich voran treiben kann ist deine eigene harte Kritik. Nimm dir ein Blatt und zeichne etwas an. Nimm dir zum Beispiel eine Pferde Figur oder eine Abbildung in einem Buch. Zeichne sie ab so gut du kannst und lass dir dabei Zeit. Sobald du auch nur Ansatzweise die Lust verlierst, leg den Stift weg und mach was anderes. Zeichnen ist Konzentrationsarbeit - zum Ausgleich wäre also etwas gut, wo du dich bewegst und deinen ganzen Körper auslastest. Nur so kommst du wieder so zur Ruhe, dass dein Gehirn genug durchblutet wird und wieder arbeiten kann. Schau dir also deine Zeichnug an, vergiss einfach mal dass du eigentlich kreativ sein möchtest und nimm dir andere zum Vorbild. Deine Zeichnung sieht im Vergleich zur eigentlichen Figur oder Abbildungen nicht schön aus? Das ist okay! Behalte sie und guck dir an, wo deine Zeichnung vom Original abweicht - vielleicht findest du ja auch etwas was dir am Original selbst nicht gefällt und wo du etwas abändern kannst, so dass es dir gefällt. So bringst du deinen eigenen Stil ein. Such dir immer neue Motive, vom kleinen Insekt bis hin zu Landschaften - alles was du malst solltest du aufbewahren, nur so erkennst du Fortschritte. Wenn dir ein Bild nicht gefällt, obwohl du noch nicht fertig bist, mal weiter, versuch es zu retten und deine eigenen Fehler wieder zu korrigieren oder zumindest aufzubessern. Dadurch steigerst du deine Leistung. Mal immer nur die Motive auf die du gerade Lust hast, es soll Spaß machen und nicht in Arbeit ausarten. Auch nebenbei Musik hören ist produktiv, kau Kaugummi und sieh zu, dass du frische Luft hast, damit du nicht müde wirst. Du kannst dir gerne Zeichnungen und Bilder von anderen ansehen - achte auf die Strichführung, wie die Farben verwendet wurden oder ob dabei verwischt oder radiert wurde - wo die Lichtquelle im Bild ist, etc. Ich habe seit dem Kindergarten gezeichnet. Ab der Grundschule nur noch mit Bleistift - es dauert eben ein paar Jahre. Ich hatte eine Probestunde in einer Zeichnenschule, das hat mir zumindest gezeigt, dass Farben super sind, wenn man sie richtig verwendet. Die Motivation muss von dir kommen und wenn du mal einige Monate keinen Bock hast, dann ist das halt so. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich Zeichen sehr gerne und andere finden auch sehr gut :) ich habe nie Kurse besucht oder im Internet nach "Anleitungen" gesucht.. Nur ein paar Bücher habe ich zu Hause, hauptsächlich schritt für Schritt Zeichnungen.
Das wichtigste denke ich ist, einfach immer wieder zu zeichnen. Am Anfang mag es zwar etwas komisch aussehen, aber mehr als üben kann man glaube ich nicht machen. Wenn dir noch das Selbstvertrauen fehlt kannst du erstmal abzeichnen, auch ruhig von Zeichnungen. Das ist gut für die Technik und das Gefühl für Proportionen.
Ansonsten: mach dir klar was du wirklich siehst. Kein Gesicht, nein, Licht und Schatten, hell und dunkel, weißes Papier und aufgetragener Bleistift. Hinterfrag immer, ob das, was du zeichnest wirklich so aussieht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jemand der sich nach dem "Talent" zeichnen sehnt der hat es bereits. Man muss einfach zum Stift greifen und das Blatt "beschmieren".

Jeder kann zeichnen man muss es nur wollen.

Ich habe zu zeichnen angefangen wo ich das erste mal ein Bild von meinem Lieblings Charakter aus einem anime gesehen habe. Ich war wie besessen und habe bis zu 8 oder 9 Stunden am Stück gezeichnet bis ich das Bild dann später auf meinem Blatt hatte. Ich habe mich so gut gefühlt nachdem ich fertig war und ich wurde nach diesem Gefühl süchtig. Heute zeichne ich auch noch sehr viel und wenn es hochkommt kann ich sogar 13 Stunden am Tag zeichnen - wenn ich wieder süchtig werde :D. Dieses Gefühl ist einfach nur die größte Motivation.

Wenn du eine Freundin hast oder an einem Mädchen interessiert bist dann zeichne was für sie, meinen Erfahrungen nach klappt das sehr gut. Das kann auch als Motivation dienen also deinem Mädchen dann eine Freude zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe da einen Tipp für dich, wie ich mich z.B. immer Motiviere:

Setzt dir ein Ziel, was du mit dem können anfangen willst! Ich stelle mir immer vor, dass ich später z.B. einen Manga zeichnen werde, der super cool aussehen wird  und eine fantastische Story hat (Ich weiss, dass ist etwas Kindisch :D) oder  schau dir einfach Speedpaints und denke dir dabei: 

,,DAS kann ich auch hinbekommen!" 

Wenn es aber am ende nicht so gut aussieht, dann versuch einfach das beste daraus zu machen.

Schmeiß' deine Bilder aber nicht weg! Wenn du ein Bild hast, dann schreib am besten immer das Datum dazu und verstau es gut, denn wenn du irgendwann wieder denkst, dass du nicht besser wirst, dann musst du dir ältere Zeichnungen von dir raushohlen und die jetzigen mit den alten vergleichen :)

Ich hoffe, dass ich dir mit dem langen Text helfen konnte ^^

LG Cat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir haben Speedpaints geholfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung