Zeichenprogramm, das die Linien der eingescannter Skizzen nachzeichnet?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Programm das das alleine kann wäre echt toll - gibt es aber nicht und ganz sicher nicht umsonst. Tut mir leid. Aber warum zeichnest du die Mangas nicht direkt am PC mit einem Grafikprogramm ? Hier wäre meiner Meinung nach aber ein Vektorprogramm besser da sich die Zeichnung einfach mit Flächen hinterlegen lässt die man dann auch durch anklicken einfärben kann. Das Zeichnen mit der Maus ist jedoch sehr schwierig es empfiehlt sich ein Grafik-Tablet wacom (Einsteigermodelle schon ab 60-80 €) Teilweise gibt es die auch mit Software

Gute Vektorprogramme können natürlich auch gescannte Zeichnungen Vektorisieren - also Linien draus machen aber die sehen in Vergrößerung immer unsauber aus , und Bleistift ist da nicht geeignet da die Konturen nicht genug Kontrast haben. Direkt am PC Zeichnen ist die bessere Lösung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Scanner bildet eine Zeichnung relativ originalgetreu ab, oder? Also die Bleistiftlinien in grau und das Papier in weiß (es sei denn, es ist kariert oder so).
Das sollte eigentlich kein Problem sein für den Zauberstab von Photoshop oder eine ähnliche Gimp-Funktion. Man muss nur die Toleranz einstellen und das Bild vergrößern um die Bleistiftlinie zu treffen. Oder schätze ich da was falsch ein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hayns
27.06.2016, 13:47

Ja kennst Du Dich denn mit Photoshop oder Gimp aus oder nicht?

Ratest Du oder gibst Du anderen Rat?

0

Du könntest es mit G'Mic (https://gmic.eu) für Gimp versuchen, z.B. der Stamp-Filter verstärkt und verdunkelt die Linien. Ganz feine Linien lässt er aber verschwinden.

Oder du spielst (ohne G'Mic) mit dem Schwellwert rum (unter Farben).


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?