Frage von mariakueffner, 88

Zeckenbiss! Zum Arzt oder nicht?

Mich hat am Samstag oder vielleicht auch schon Freitag eine Zecke gebissen. Am Anfang hab ich nicht genau hingeschaut und dachte es wäre ein grindchen, doch am Sonntag morgen fiel mir auf, dass es eine Zecke ist. Wir haben sie dann sofort entfernt mit einer speziellen zeckenkarte. ich bin eig dagegen geimpft aber ich habe gehört dass man nur gegen 2 der 3 Krankheiten die über Zecken übertragen werden können geimpft werden kann und dazu kommt noch dass die Stelle nun angeschwollen und rot ist etwas ein bisschen größer wie eine zwei Euro Münze manchmal sticht die Stelle auch ein bisschen aber nur ganz leicht denkt ihr ich sollte zum Arzt?

Antwort
von Sunnycat, 49

Du bist wahrscheinlich nur gegen FSME geeimpft, gegen die gefährliche Borelliose kann man leider (noch) nicht impfen. 

Dass die Einstichstelle nach Zeckenentfernung anschwillt, ist durchaus normal (in etwa, wie bei einem Schnakenstich) wenn sie aber in Größe eines 2€ Stücks gerötet ist, würde ich einen Arzt drüberschauen lassen.....

Antwort
von Denise1993i, 23

Du musst unbedingt zum Doc. Sobald ein Zeckenbiss rötet, schmerzt und anschwillt ist das ein MUSS zum Arzt zu gehen. Sonst können lebensbedrohliche Folgen entstehen.

Antwort
von Trixie333, 31

Also es gibt keine Impfung gegen Boreliose. Bei Tieren gibt es eine allerdings nur gegen einen Erregertyp, deshalb ist auch das sehr unsicher. Wenn du die Zecke noch lebend hast, kann man sie beim Arzt testen lassen kostet jedoch ca 30 Euro. Ansonsten solltest du die Stelle beobachten, wenn es anschwillt und sich ein roter Kreis um dich Einstickstelle herum bildet, solltest du definitiv zum Arzt. 

Antwort
von Esterjule, 43

Ja, geh unbedingt zum Arzt. Gegen Borreliose kann man Medikamente einnehmen.

Antwort
von Lealikeusa, 40

Wenn es so angeschwollen ist und sich vielleicht später noch so ein weißer Ring bildet (war bei meiner Mutter so) sollte man zum Arzt gehen

Antwort
von MatthiasWW, 38

2€Stück groß? Ein Arzt wäre sinnvoll!

Antwort
von ihatert, 39

Wenn du irgendwo dort wohnst https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/F/FSME/Karte_FSME.pdf?__blob=publicationFile

ja, dann würde ich zum arzt gehen. sonst nicht.

Kommentar von Sunnycat ,

Wenn er/sie wo anders wohnt, heißt es aber nicht, dass er/sie 100% sicher vor einer Erkrankung geschützt ist....

die Stelle nun angeschwollen und rot ist etwas ein bisschen größer wie eine zwei Euro Münze 

Wenn es rund um die Einstichstelle, so aussieht, würde ich trotzdem zum Arzt gehen, lieber einmal zuviel....

Kommentar von ihatert ,

meinst du die zecken gehen auf wanderschaft oder was

Kommentar von Sunnycat ,

Wenn man nicht gerade in einem Risikogebiet wohnt, heißt das noch lange nicht dass dort 0,000% Fälle aufgetreten sind, immerhin sind dort "vereinzelt" auch Fälle aufgetreten: https://www.zecken.de/de/node/21

Antwort
von Zain1234, 36

Geh lieber hin. Besser Vorsicht als Nachsicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community