Frage von twooM, 51

Zeckenbiss rot?

Mein Freund hatte eine zecke am Schenkel "kleben"...
Er hat sie raus gezogen. Erfolgreich. Mit Kopf.
Aber irgendwie wird diese Stelle Bollig und rot. Is das normal ?
Ps : bei meinem Hund is das auch manchmal

Antwort
von InaThe, 33

Ja, das ist ganz oft so und bedeutet nicht gleich, dass er Borelliose hat. Die zeigt sich (nicht immer!) mit der kreisrunden, sich vergrößernden Wanderröte. Dann, oder wenn sich die Bissstelle sehr entzündet soll er auf jeden Fall zum Arzt. Ihr könnt ne Jodsalbe draufmachen, dann wird es, falls es nur eine Entzündung ist, schnell abheilen. 

Falls er sich in den kommenden Wochen krank fühlt sollte er ebenfalls zum Arzt und die Zecke erwähnen, denn eine Borelliose zeigt sich wie gesagt nicht immer unbedingt mit der Kreisrötung. Dann kann mit einer Blutuntersuchung nachgeschaut werden ob er sich nur eine Erkältung eingefangen hat oder tatsächlich der Zeckenbiss schuld ist. 

Antwort
von LuMorgan, 12

Hallo twooM,

Also ich sage immer: Jeder ist für sich selbst verantworlich, bzw. muss seine Entscheidungen selbst treffen. Deswegen ist es auch eure Entscheidung, ob ihr zum Arzt geht.

Ich persönlich kann es euch nur ans Herz legen. Persönlich gehe ich nur zum Arzt, wenn es gar nicht mehr geht- aber bei Zeckenbissen mache selbst ich keine Außnahme. Neulich hatte mich etwas gestochen und ich war mir eigentlich ziemlich sicher, dass es nur eine Mücke war. Mein rechter Unterschenkel schwoll danach aber total an und würde rot und warm. Am Einstich war ein dunklelroter Kreis (Größe ca. 5-6 cm) und darum ein sehr großer, weißer Kreis!! Alarmstufe rot - dachte ich mir. Obowhl ich mir wie gesagt sicher war, dass es ein Mückenstich ist, bin ich zum Arzt gegangen.

Dieser hat dann einen Blut-Schnelltest gemacht und auf Entzündungswerte getestet. Es musste übrigens kein Blut aus der Vene genommen werden, mir wurde lediglich kurz in den Finder gepiekst. Auf das Ergebniss musste ich auch nur ca. 3 Minuten warten.

Im Endeffekt war es "nur" ein sehr entzündeter Mückenstich, auf den ich wohl allergisch reagiert habe. Habe dann Antibiotika und eine Cortison-Salbe verschrieben bekommen.

Ich drück euch auf jeden Fall die Daumen, dass alles gut ist :)

Liebe Grüße

LuMorgan

Kommentar von Ptomain ,

Antibiotika bei einem Mückenstich?? Jetzt weiß ich woher die MSRA Bakterien kommen... 🤔

Und die Antibiotika hast du bestimmt abgesetzt als der Mückenstich weg war.... ?

Kommentar von LuMorgan ,

Ich habe mir die Therapie nicht selbst verschrieben, nur mal so am Rande ;)  Und nein, das Antibiotika habe ich ordnungsgemäß zu Ende eingenommen. Und wenn man genauer nachliest, erfährt man auch, warum ich es überhaupt verordnet bekommen habe! In diesem Sinne, einen schönen Tag ;)

Antwort
von Solaris3, 32

Guten Morgen :-)... um ganz sicher zu gehen, damit es keine schwerwiegenden Spätfolgen, bzw. Erkrankungen, gibt, sollte dein Freund beim Hautarzt einen Bluttest wegen Borreliose veranlassen. An eurer Stelle würde ich das nicht auf die leichte Schulter nehmen. lg

Antwort
von MarkusGenervt, 19

Nun, wenn es Borleose oder FSME ist, ist das normal – und qualvoll tödlich.

Ich habe da mal von so etwas gehört – ich bin mir nicht sicher, ob es nur ein Gerücht war – aber ich glaube, es nannte sich "Arzt" und das sollte irgendwie mit so etwas wie "medizinische Hilfe" zu tun gehabt haben. Wie gesagt, ich bin mir da nicht mehr sicher.

Kommentar von InaThe ,

Falsch. In diesem frühen Stadium kann man nur anhand der Bissstelle nicht automatisch auf Borelliose oder FSME schließen. 

Kommentar von MarkusGenervt ,

Na, wenn du das sagst, dann ist ja noch genug Zeit.

Ich wusste doch, dass sich hier irgend wo ein Wunder-Arzt herum treiben muss, der über Text-Nachrichten eine fundierte Diagnose erstellen kann.

https://questionpro.files.wordpress.com/2010/12/thumbs-up.jpg?w=283

Kommentar von InaThe ,

Ich halte nur nichts von übertriebener Panikmache. Und gerade weil ich beim Allgemeinarzt arbeite und wir täglich mehrere Zeckenbisse sehen, glaube ich schon, dass ich davon etwas verstehe. Die Anzeichen bei ihrem Freund sind so wie sie es geschildert hat noch kein Grund zur Besorgnis. 

Kommentar von MarkusGenervt ,

Es geht doch hierbei nicht um Panikmache! Natürlich habe ich hier einen möglichen Extremfall aufgezeigt.

Hierbei geht es darum, dass der Fragesteller KEINE sichere Antwort erhalten KANN, weil sich das ein Arzt anschauen MUSS, um eine Diagnose stellen zu können und FUNDIERT entscheiden kann, welche Behandlung angemessen ist.

Bei allem Respekt, aber Du als Sprechstundenhilfe bist auch in keiner qualifizierteren Position, als alle anderen hier. Auch wenn Du ein bisschen was mitbekommen hast, so fehlt Dir einfach die Fachkenntnis Deines Arbeitgebers, der Medizin studiert hat.

Es bleibt einfach eine NOTWENDIGKEIT, den Arzt aufzusuchen, anstatt sich hier in trügerischer Sicherheit zu wiegen oder wiegen zu lassen. Der Patient hat letztlich die Folgen zu tragen und nicht wir – sei es noch so gut gemeint!

Antwort
von Shalidor, 20

Zecken können Krankheiten (auch tödliche) übertragen. Also ab zum Arzt. Hier bekommt man eh keine Antworten auf die man sich verlassen kann, wenn es um medizinische Behandlung geht.

Kommentar von Silo123 ,

bekommt man beim Arzt auch oft nicht )-:

Kommentar von Shalidor ,

Dann gehst du zum falschen Arzt.

Antwort
von Silo123, 14

Solange es wie ein kleiner Mückenstich aussieht- alles normal.

Sollte die rote Stelle größer werden, UNBEDINGT zum Arzt.

Antwort
von Charlybrown2802, 27

ja, ist normal und geht weg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community