Frage von waveZ, 62

Zeckenbiss: Borelliose Ja oder nein?

Hey. Ich bin vor ca 3 Wochen mit einer Zecke in der Hüfte aufgewacht.. habe sie sofort entfernen lassen(Sie war komplett) und habe Fuciline Salbe drauf geschmiert. Außerdem hatte diese Zecke noch keine Anzeichen davon, dass sie schon Blut gesaugt hat. Ich habe sie zerquetscht und sie hatte nichts in sich. Die normale Rötung hielt eine Weile an und jetzt hat sich ein zweiter Fleck neben dem Stich gebildet und beide Flecke bilden nun ein ca. 3x1 cm großes Rechteck, welches rot ist. Meine Frage: Ist diese Rechteckige Rötung nur eine späte Hautreaktion oder ist das Wanderröte? Weil die Wanderröte normalerweise rund ist kann ich mir das nicht vorstellen, jedoch sollte der Zeitraum von Biss zur Rötung stimmen.(ca. 3 Wochen)

Zum Arzt zu gehen hatte ich sowieso vor, jedoch kann ich erst am Montag dort hin ( noch 48 Stunden). Hier wollte ich erstmal gucken ob es sich um eine Borelliose Infektion handelt oder nicht.

Danke im Vorraus

MfG

Antwort
von Dackodil, 16

Hier kannst du nicht gucken, ob es eine Borrelieninfektion ist, weil wir das noch viel weniger wissen als du.

Eine Wanderröte sieht aus wie ein Knutschfleck. (Du hast leider kein Bild mitgeschickt) und bildet sich normalerweise konzentrisch um den Stich.

Es hilft nichts, du mußt bis Montag warten. Nein, du mußt sogar noch länger warten, nämlich bis das Ergebnis der Blutuntersuchung auf Borrelienantikörper da ist.

Solltest du irgendwelche Beschwerden haben oder kriegen, wie grippeähnliche Beschwerden oder Schmerzen wie ein starker Muskelkater oder geschwollene Lymphknoten in der Region, ist sicher sofort eine Behandlung mit Antibiotika angezeigt.

Gute Besserung

Antwort
von Luckyzocker, 27

Kann gut möglich sein. Ich bin kein Arzt kann da also kein ja oder nein geben.

Ich würde dir wirklich raten so schnell wie möglich zum Arzt zu gehen, umso früher es erkannt wird umso besser kann man es behandeln. Ausserdem kann es ja auch noch was anderes sein, was eventuell gleich behandelt werden muss.

Und wenns nichts ist, dann ist es gut, das du lieber vorgesorgt hast

LG Patricia

Antwort
von coina, 30

Ob man nach 3 Wochen im Blut feststellen kann, ob eine Borellien-Infektion vorhanden ist, ist fraglich. Ich glaube, das kann man erst nach 6 - 10 Wochen eindeutig feststellen. Die Ärzte geben oft aber schon auf Verdacht Antibiotica, auch wenn es vielleicht eine ganz harmlose Zecke war. Am besten ist, wenn man die Zecke selbst in ein Labor zur Untersuchung einschickt. Die entsprechenden Labors kann man im Internet finden. Sie verlangen meist ca. 35 Euro für solch eine Untersuchung.

Antwort
von Schnueffler00, 23

Das wird dir hier keiner sagen können. Warte bis Montag. Dort wird dir wahrscheinlich Blut abgenommen und dann musst du auf das Ergebnis warten müssen.

Antwort
von MarkusJaja, 15

wenn ein roter Fleck an der Stelle ist, ist das ein mögliches Zeichen für eine Borelliose. Sicherheitshalber solltest du dir schleunigst Antibiotika verschreiben lassen, damit die Erreger sich nicht weiter im Körper ausbreiten können. In den ersten 3 Wochen ist das noch gut behandelbar.

Antwort
von xxpxxa, 22

Hört sich ziehmlich danch an. Geh bitte umgehend zu einen arzt der Notdienst hat oder in die Notaufnahme mit sowas ist nicht zu spaßen!

Gute Besserung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten