Zecken stich Impfen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Grundsätzlich: Impfen schützt nur vor FSME (Virus), diese Erkrankung ist selten (ca. 250 Erkrankungen pro Jahr). Häufiger gibt es durch Zecken und Erregerübertragung folgende Erkrankungen: Q-Fieber, Rickettsiosen, Ehrlichiosen und noch mehr, leider verdient die Pharmaindustrie dabei nix, deshalb sind diese Erkrankungen auch bei Ärzten kaum bekannt. Aber am häufigsten tritt auf: Borreliose, ca. 150.000 Neuerkrankungen pro Jahr! Eine Borreliose kann schlimme Spätschäden zur Folge haben.   Demzufolge: auch wenn du geimpft bist, bist du zu 99,5 % ungeschützt! Achte vor allem auf die Borreliose sowie auf die Ehrlichiose (Anaplasmose) und die Rickettsiose.

Wichtig ist: Ziehe niemals an der Zecke sondern drehe sie einfach heraus. Es gibt weltweit nur Studien, die vor dem Herausziehen einer Zecke warnen, weil häufig erregerhaltiges Material in der Haut zurückbleiben kann.

Nicht vergessen: Nach Entfernung der Zecke die Stichstelle desinfizieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. es heißt zeckenbiss
2. zecken beißen sich für normalerweise fest
3. "vervrischung" ? Erneuerung ?
4. sollte kein Problem darstellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SechsterAccount
06.06.2016, 11:01

Sollte keine Komplikationen hervorrufen , kannst aber trz. Den Arzt drauf ansprechen ... Woher weißt du überhaupt ,dass du in den Oberschenkel geimpft wirst , bei mir wars bisher immer der Oberarm

0