Frage von Piekingzly, 62

zecken krabbeln auf fell?

hey leute

ich habe seit 5 monaten eine 18 jährige katze (nachbarin gestorben jetzt komm die immer her) und bis jetzt war noch nie was mit zecken aber seit ugf 2 Wochen schleppt sie tausend zecken mit nach hause...frontline ist seit 1 woche drauf und tatsächlich hat sich keine festgebissen, aber naja sie krabbeln dann halt auf ihr herum...Wieso ist es seit 2 wochen so extrem und hört das wieder auf? ich lass sie schon nicht merh in mein zimmer und naja schmusen auch nicht, hab schon fast ne zeckenparanoia entwickelt. Was kann ich tun, dass die zecken erst garnicht auf ihr herumkrabbeln? Gibt es da etwas? Danke :)

Antwort
von emily2001, 28

Hallo,

ich hatte das Problem mit meiner Katze. In manchen Fällen/Gegenden sind die Zecken quasi Immun gegen Frontline.

Ich benutze jetzt ein Biomittel, mit dem ich sehr zufrieden bin. Es ist auch schonender für die Katze, da ungiftig!

Es ist ein Spray namens BIOSPOTIX, ohne Insektenvernichtungsmitteln, eine natürliche Lösung.

Am Anfang muß man einige Tage lang die Katze in regelmäßigen Abständen (alle 2 - 3 Tagen) damit besprühen, nach dem Sprühen gut in das Fell verteilen, wie beim Fell "wuscheln"...

Ich besprühe meine Katze nur zu Hause und warte bis sie trocken ist, um sie raus zu schicken. Nicht besprühen beim nassen Wetter, weil es nicht gut ist für die Katze (Erkältungsgefahr) und weil der Spray ausgewaschen werden kann.

Alles Gute, Emmy

Kommentar von Piekingzly ,

und krabbeln die Zecken dann auch noch so im Fell dagegen rum?:) danke für die Antwort!

Kommentar von emily2001 ,

nein!

Als ich anfing, meine Katze mit dem Mittel, das du anwendest, gegen Zecken zu schützen, ging alles gut, die zwei ersten Jahren, nachher nicht mehr, er kam immer mit 12 bis 15 Zecken verschiedener Größen nach Hause (manche hatten sich sogar am After festgestzt und waren sehr schwer zu entfernen!) ! Nachdem ich Biospotix angewendet hatte, dann immer weniger und nicht mehr...

Jetzt bringt er höchstens ab und dann 1 bis 2 Zecken mit nach Hause, wenn überhaupt.

Ich beobachte das weiter, aber der TA hat auch festgestellt, daß er gar keine Flöhe mehr hat.

Man muß das Mittel auf dem ganzen Körper der Katze verteilen, auch zwischen den Beinchen (was die gar nicht mögen) und vorne unter den Achseln unter dem Kinn und am Hals herum... Die selten gewordenen Zecken nisten sich immer ein, da wo ich weniger oder fast gar kein Mittel verteilt habe. Wenn ich eine Zecke an einer Stelle finde, dann reibe ich diese Stelle zunächst mit dem Mittel wieder ein.

Beim besprühen darf es aber nicht zu "naß" werden, nur etwas feucht...

Die Katze muß eine Weile zu Hause bleiben, bis das Fell wieder trocken ist, oder nur bei warmem Sonnenschein raus...

Emmy

Antwort
von ViiPerZz, 33

Du solltest die Katze am besten mal zu einem Tierarzt bringen.

Antwort
von Repwf, 35

Willkommen im Frühling ;-) 

Das gehört leider dazu... 

Kommentar von Piekingzly ,

hört das dann auch wieder auf?

Kommentar von Repwf ,

Sicher, wenn die zeckensaison zuende ist ;-) 

Sorry, ich Weiss das wolltest du nicht hören, aber wenn du zum Picknick gehst oder draußen spazieren, ist die "Gefahr" ähnlich!

Bürste sie halt ab bevor ihr kuschelt 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten