Zecke beim Hund abrasiert - Gefährlich?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich selber trau mich nicht darin rumzustochern, nachher mach ich es nur schlimmer.

Das siehst Du vollkommen richtig und es ist dann auch schmerzhaft für den Hund. Außerdem können dabei erst richtige Entzündungen entstehen. Es ist also besser wenn Du nicht daran rumstochert.

Mach Dir keine große Sorgen. Tiere kratzen sich manchmal eine Zecke ab und dann bleiben auch die Mundwerkzeuge stecken. Meistens merken wir das nicht einmal. 

Im Normalfall wird der Rest der Zecke abgestossen und es passiert gar nichts. Nur wenn die Stelle stark anschwillt und rot wird sollte man einen Tierarzt aufsuchen.

Ich ziehe schon seit 40 Jahren Zecken aus Hunde und Katzen und es ist noch nie ein Tier davon erkrankt, auch nicht wenn ich sie nicht vollständig erwischt habe.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kurz habt ihr den den Hund geschoren?

Nein, macht nix aus. Die wird entweder Resorbiert oder abgestoßen - innerhalb von 2 bis 3 Tagen entsteht dann eine kleine Kruste an der Stelle und der Kopf der Zecke ist dann da drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lana22
15.06.2016, 16:21

Auf 19mm. Musste leider sein, ist keine freiwillige Sache, weder von ihm - noch von uns.

Krusten hat er auch an den Stellen wo der Kopf ganz mit raus kam. Er hatte ziemlich viele Zecken am Kopf. Wahrscheinlich haben wir sie daher übersehen ("Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht").

Danke!

0

Zum Tierarzt damit oder mit einer Pinzette den kopf rausholen und dann desinfizieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
15.06.2016, 16:17

Die Zecke ist weder ein Bakterium noch ein Virus noch ein Pilz. Was sollte also eine Desinfektion bringen?

Zeckenkopf drin lassen, der Körper vom Hund macht das dann schon. Erst wenn sich sowas entzündet, dann wäre ein TA möglich.

3
Kommentar von lana22
15.06.2016, 16:17

Danke! Selber raus mach ich lieber nicht. Ich will da nicht zu dolle drin rumstochern. Aber ich dachte mir ich ruf morgen früh einfach mal an und frage nach. Da hier ja auch beide Meinungen vertreten sind macht es so wohl am meisten Sinn.

0
Kommentar von brandon
15.06.2016, 22:37

@ Mr.Zurkon

Ich möchte auch Dich darum bitten Dich erst über ein Thema zu informieren bevor Du solche falschen Ratschläge gibst und den FS in Panik versetzt.

Mit einer Pinzette in einer Wunde rumzubohren kann böse Entzündungen verursachen.

2
Kommentar von Everklever
16.06.2016, 12:45

oder mit einer Pinzette den kopf rausholen

Da laienhaft rumzuwerkeln ist für den Hund Schmerz und Stress, außerdem gefährlich wegen möglicher Wundinfektionen. Solche Ratschläge sind nicht hilfreich.

2

Alte Chirurgenweisheit: "Was reinkommt, kommt auch wieder raus". Wenn es allerdings Komplikationen gibt, zum TA.

Nun steckt der Kopf natürlich noch drin

Der Kopf nicht, nur der Rüssel. "Wächst" in der Regel von alleine raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lana22
15.06.2016, 16:22

Danke! Ich schaue mir das bis morgen mal an und rufe dann beim Tierarzt an und frage ob ich kurz rumkommen soll oder ob sie da auch entwarnung geben.

1

Ja, der sollte nach einer Zeit von alleine abfallen ;) Sollte es anschwellen oder rot werden, dann geh zur Sicherheit mal zum Tierartzt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lana22
15.06.2016, 16:25

Danke! Ich beobachte das jetzt weiter und ruf morgen meinen Arzt an. Dann bin ich abgesichert.

1

Was möchtest Du wissen?