Frage von werderbraut 11.12.2008

zappelige Beine

  • Hilfreichste Antwort von Qetan 11.12.2008
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hochdosiertes Magnesium.

  • Antwort von GerdaG 11.12.2008
    6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Geh mal zum Doc damit.

  • Antwort von pippi60 11.12.2008
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Das nennt sich RLS "Restless-Legs- Syndrom". Dagegen gibt es Medikamente, gehe zum Arzt.

  • Antwort von Kristall08 11.12.2008
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Vielleicht ist nur Dein Mineralhaushalt nicht ausgeglichen (Mangel an Magnesium oder Calcium). Das kann man austesten und ggf. behandeln.

  • Antwort von Rapunzel1 28.07.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Da geht man zum Neurologen und lässt sich "Restex" verschreiben (Levodopa). Hilft absolut.

  • Antwort von DaSu81 11.12.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Crazy legs Syndrom oder Restless legs syndrom? Bei Restless legs Syndrom gibt es Medikamente; in manchen Fällen wird auch PT verschrieben. Geh damit am Besten zu einem Neurologen!

  • Antwort von Sofaschalter 11.12.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    http://www.restless-legs.ch/

    Das restless-legs-syndrom ist weiter verbreitet, als man vermutet. Meine Oma hatte das auch, es half aber nichts

  • Antwort von simikra 11.12.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    laufen wenn du den drang dazu hast und die möglichkeit mach das einfach hast du mal den arzt gefragt

  • Antwort von killerqueencb 17.04.2009

    die frage ist zwar schon lange her, aber ich muss trotzdem meinen senf dazu geben - hört sich wirklich nach RLS "Restless-Legs- Syndrom" an, aber wenn es nur manchmal (von zeit zu zeit) ist, dann solltest du das erstmal beobachten und es mit bewegung ausgleichen - hat bei mir anfangs geholfen

    aber leider ist es immer schlimmer geworden und es fing dann auch schon tagsüber an, bei jeder ruhephase - hab dann mit restex-tabletten angefangen, musste die dosis immer mehr steigern/also null erfolg - jetzt nehme ich zur nacht 1 tablette "SIFROL" und hab endlich ruhe!!! (ähnliche erfahrungsberichte findest du auch im netz)

  • Antwort von lamagoes 20.01.2009

    Sag mal warst du mal aktiver Sportler? Das selbe Problem hatte ich nämlich auch, ich war jahrelang Leistungssportler und musste nach durch eine Krankheit plötzlich aufhören, irgendwann kamen dann auch diese Unruhen in den Beinen. Der Arzt wusste erst auch nicht Bescheid und hat mich mit vielen Medikamenten vollgestopft, die aber alle nicht geholfen haben ein RLS hat er dann auchvermutet und gab mir diesbezüglich auch Medikamente aber sie schlugen nicht an. Dann Habe ich von einem Bekannten gehört, ich solle wieder regelmäßig Sport treiben und gezielte Übungen mit den Beinen. Und ganz wichtig ist immer strecken. Seid etwa 6 Monaten habe ich diese Probleme nicht mehr - vielleicht hilft es ja auch bei dir -viel Glück

  • Antwort von uli67 12.12.2008

    Na vielleicht brauchen sie auslauf - deine Beine. Nimm dir ein Beispiel an Forest Gump.

  • Antwort von Isalein 11.12.2008

    ein schwaches muskelrelaxanz und entspannungsübungen

  • Antwort von philip199 11.12.2008

    ja das hab ich auch gehabt jetzt hab ich eine protese

  • Antwort von cats4life 11.12.2008

    Geh damit lieber mal zum Arzt!

  • Antwort von marieclaires 11.12.2008

    ich habe das am schlimmsten abends im bett und dann reibe ich meinen fuss ander matratze...ewig und ewig bis ich schlafe :( hatte ich als kind schon!

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!