Frage von Demonofpower, 277

Zap-Hosting Mahnung/Inkasso?

Hallo, Ich habe mir vor 3 Jahren (damals war ich 13 Jahre alt) einen Minecraft Server auf Zap-Hosting gekauft. Leider habe ich diesen Server nie nutzen können da ich mich nicht mit den mir bereitgestellten Daten einloggen konnte. Also habe ich mich von Zap-Hosting abgewendet. Als ich mich nach einiger Zeit in mein Email Postach eingeloggt habe sah ich die ersten Mahnungen hatte aber zu viel Angst zu meinen Eltern zu gehen oder irgendetwas zu machen. Die Zeit verging und es ist nichts passiert außer das mir Mahnungen geschickt wurden. So habe ich die ganze Sache auch vergessen bis ich heute eine Mail bekommen habe in der steht das die ganze Sache jetzt an eine Inkasso Firma geht ( Mediafinanz AG). Was soll ich nun tun? Können meine Eltern den Vetrag wiederrufen da ich zu dem Zeitpunkt 13 war und sie nie zugestimmt haben?

Mfg Demonofpower

Antwort
von myzyny03, 230

Du musst jetzt mit den Eltern reden.

Mit 13 warst du "beschränkt geschäftfähig". Keine Angst, das ist so ein Juristenwort.

Der Vertrag ist "schwebend unwirksam" und kann von deinen Eltern angefochten werden.

AAAAber jetzt DRINGEND mit den Eltern reden.

Kommentar von SpidiHDabe ,

Was soll man machen wenn man 12 Jahre war und der Vertrag unwirksam war soll ich zap hsot anschreiben oder das inkasso Unternehmen? Und wie einfach sagen ich war 12 jahre ich zahl kein geld?

Kommentar von myzyny03 ,

Wenn das Inkasso-Unternehmen schreibt, sollten die Eltern denen antworten, das du bei Vertragsabschluss minderjährig warst, und dem Vertrag nicht zugestimmt wird. Genaue Formulierung weiß die Verbraucherberatung oder der Anwalt.

Antwort
von kevin1905, 196

Was soll ich nun tun?

Das gleiche wie bisher auch.

Können meine Eltern den Vetrag wiederrufen da ich zu dem Zeitpunkt 13 war und sie nie zugestimmt haben?

Geht schon, allerdings ist das nicht nötig, da sich wohl noch niemand per Post an euch gewendet hat.

Kommentar von myzyny03 ,

Er sollte seine Eltern aber so langsam auf den Brief vom Inkasso-Büro vorbereiten.

Kommentar von franneck1989 ,

Wenn die Adresse bekannt wäre, wäre schon längst ein Brief gekommen

Kommentar von myzyny03 ,

Nö, die versuchen erst mal mit den billigen e-mails. Wenn die eine e-mail Adresse haben, dauerts nur drei Sekunden, die passende Adresse rauszufinden.

Kommentar von kevin1905 ,

Wenn die eine e-mail Adresse haben, dauerts nur drei Sekunden, die passende Adresse rauszufinden.

Und woher hast du diese Weisheit?

Beim Einwohnermeldeamt ist meine Email-Adresse nämlich nicht hinterlegt und wenn ich einen falschen Namen und keine mit Klarnamen versehene Email-Adresse angegeben habe woher soll man denn Rückschlüsse darauf ziehen wer ich bin?

Kommentar von Demonofpower ,

Zap-Hosting hat meine Daten da ich diese damals angegeben habe.

Antwort
von Bitz0r, 67

Da der Vertrag schwebend nicht wirksam ist, stornieren die Jungs von Zap
alles :) Einfach Anrufen oder deine Eltern bescheid sagen, dass diese
Anrufen sollen. Dann klärt sich das innerhalb von wenigen Minuten und du
musst keinen Cent zahlen :)!

Daher keine Sorge die sind wirklich sehr kulant und arbeiten kunden orientiert.

Antwort
von zaphosting, Business, 116

Hi Demonofpower,

wenn du damals 13 warst (du wirst wahrscheinlich bei der Bestellung ein falsches Geburtsdatum angegeben haben, sonst hätten wir das nicht an Mediafinanz übermittelt) dann schreib uns das einfach kurz, wir stornieren dann das Inkassoverfahren und die offene Rechnung.

Grüße,
ZAP!

Antwort
von Wladimirh, 45

@Demonofpower und alle anderen die das selbe Problem haben.

Mir persönlich hat das folgende Video sehr geholfen und auch ein wenig Druck abgenommen. Der Support war sehr nett und wir haben auch eine für mich passende Lösung gefunden.

Antwort
von SpidiHDabe, 160

Habe heute auch ein Brief bekommen war damals 12 Jahre 331,43€ am besten Eltern erzählen und zahlen


Kommentar von myzyny03 ,

Dann gilt für dich das selbe, wie in meiner Antwort.

Kommentar von Demonofpower ,

Wieso zahlen? Ich habe den Server nie benutzen können bzw mich nichtmal auf der Website einloggen können.

Kommentar von geheim007b ,

,Also mal für später: nur weil du etwas das du bestellst nicht benutzt weil du z.B. Probleme hast heißt nicht das kein Vertrag besteht der erfüllt werden muss. Es gibt beiderseitige Rechten und Pflichten.

Spielt in dem Fall allerdings keine große Rolle, du hättest den Vertrag nicht abschliesen dürfen, daher sollte ihn deine Eltern wiederrufen. Rede aber sofort mit deinen Eltern damit die Sache geklärt ist da es sonst weitere Kreise zieht.

Kommentar von mepeisen ,

Es gibt beiderseitige Rechten und Pflichten.

Richtig und das bedeutet, dass der Anbieter seinen teil erfüllen muss. Wenn man reklamiert (keine Ahnung, ob das hier passiert ist) und der Anbieter den Mangel nicht behebt kann man wahlweise einfach auf 0€ mindern oder fristlos kündigen wegen Leistungsverweigerung oder den Vertrag wegen Mangels anfechten oder den Vertrag wegen arglistiger Täuschung anfechten. Je nach Einzelfall halt.

Ich würde zu den Eltern gehen, die dem Inkasso dann folgende Mail schreiben sollen: "Wertes Inkasso. Zunächst einmal hatte unser minderjähriges Kind keine Erlaubnis, so einen Vertrag abzuschließen. Davon abgesehen hat unser Kind berichtet, dass ihre Mandantin nie den Vertrag erfüllt hat, dass es unmöglich war, den Dienst zu nutzen. Sollten Sie unser Kind oder uns noch weiter belästigen, gehen wir von einem Betrugsversuch aus und zögern nicht, sie und ihre Mandantin bei der Polizei anzuzeigen. Lassen Sie uns gefälligst in Ruhe."


Und natürlich für die Zukunft eine wichtige Lektion lernen:

Verträge sind immer einzuhalten...


Kommentar von myzyny03 ,

nee, nicht zahlen.

Kommentar von sM00thCF ,

Hallo,

Habe dazu letztens ein Video von Zap-Hosting gesehen.
Hier einmal das Video:

https://www.youtube.com/watch?v=508XxFHq-LI

Sprich wenn du minderjährig warst, würden die Jungs das einfach stornieren :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community