Frage von brauchmalhilfe, 50

Zahnzusatzversicherung, bin ich jetzt in Behandlung oder nicht?

Hallo, ich bin Zahnknirscher. Aus diesem Grund wurde auch vor 3 Jahren der gesammte Oberkiefer überkront und ein Teil vom Unterkiefer. Zu der Zeit waren mein Mann und ich noch nicht verheiratet und ich war in Elternzeit. Deshalb hat die KK viel übernommen.

Nun war ich zu einem Kontrolltermin beim Zahnarzt. Er riet mir die letzten 3 Backenzähne im Unterkiefer auch überkronen zu lassen weil die wohl auch schon schön gelitten haben. Es ist aber nicht dringlich.....Es muss nicht heute oder morgen sein. Ich habe vom Zahnarzt heute ein Angebot bekommen und die Summe ist schon böse !!!!

Nun hab ich heute zufällig einen Mail bekommen bzgl. Zahnzusatzversicherung von der Allianz. Wäre das eine Möglichkeit ????? Ich muss die Zähne ja nicht jetzt überkronen lassen sondern kann ja auch noch ein Jahr warten. Die nächsten Monate kommt es für mich aus Zeitgründen eh garnicht in Frage.

Der Beitrag wären 21 Euro im Monat. Dafür würden sie 90 % übernehmen. In den ersten 12 Monaten zwar max. 900 Euro aber das würde ja sogar reichen.

Nun werde ich gefragt ob ich aktuell in Behandlung bin, wenn ich diesen Vertrag online abschließen möchte. Bin ich das denn jetzt wegen dem Angebot vom Zahnarzt oder nicht??? Fehlende Zähne oder Brücken habe ich nicht.

Versteht mich nicht falsch, ich will die Versicherung jetzt nicht bescheissen. Ich würde sie auch nach diesen 3 Zähnen weiter laufen lassen. Meine Kronen werden ja auch nicht ewig halten und da finde ich solch eine Versicherung garnicht schlecht.

Nur wenn die Versicherung nachher nicht zahlt wäre es natürlich auch blöd. Denn kann ich den Betrag auch einfach in Raten abzahlen und kann mir die Versicherung sparen.

Danke und LG

Expertenantwort
von Barmenia, Business Partner, 19

Hallo brauchmalhilfe,

im Antrag wird ja nicht nur nach laufenden, sondern auch nach angeratenen und/oder beabsichtigten Behandlungen gefragt.

In dem von dir beschriebenen Fall handelt es sich ganz eindeutig um eine angeratene/geplante Behandlung. Dass du sogar schon einen Heil- und Kostenplan bekommen hast verdeutlicht nochmal die Behandlungsbedürftigkeit der drei Zähne. Wann die Behandlung letztlich durchgeführt wird, spielt für die Versicherbarkeit keine Rolle.

Die Behandlung ist also in jedem Fall bei Antragsstellung anzugeben und wird mit großer Wahrscheinlichkeit dann vom Versicherungsschutz ausgeschlossen.

Nichts desto trotz lohnt es sich für die Zukunft mal über eine solche Versicherung nachzudenken. Denn gerade wenn du schon Zahnersatz hast, kann es ja auch immer mal zu notwendigen Reparaturen o. Ä. kommen. Auch hierfür käme die Zusatzversicherung dann auf (natürlich in Abhängigkeit vom gewählten Versicherungsschutz).

Viele Grüße

Christina vom Barmenia-Team

Antwort
von Deichgoettin, 30

Du solltest ganz genau die Angebote der Zusatzversicherungen lesen. Unter Umständen lohnt es sich für Dich nicht, solch eine Versicherung abzuschließen, denn falls die Kronen der bereits versorgten Zähne erneuert werden müssen, wird die Zusatzversicherung hierfür die Kosten nicht übernehmen.

Wenn es nicht erforderlich ist, die 3 Zähne sofort zu überkronen, dann kannst Du guten Gewissens schreiben, daß Du nicht in laufender Behandlung bist. Ich gehe davon aus, daß bei einem Kontrollbesuch Du mit Deinem ZA über eine Überkronung der Zähne gesprochen hast.

Antwort
von Nordstromboni, 33

Die Versicherung ist ja auch nicht blöd. Die lässt sich vom Zahnarzt deine Daten geben und sehen aha beim Herrn XY sind die 3 Zähne schon "schlecht" gewesen.

So leicht geht es nicht die Versicherung zu "betrügen" ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community