Zahnwurzelentzündung und rauchen und alkohol?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was die Zahnwurzel "sagt" ist entscheidend. Sie wird  schmerzen im Falle des Alkohols wenn es schädlich wäre.Ansonsten könnte Rauchen erlaubt sein.Nach der Behandlung natürlich unterlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, tut es. Als ich das letzte mal den Zahnstein entfernt bekommen habe habe ich meine Zahnärztin extra gefragt (mein halber Mund war offen), sie meinte rauchen erst am nächsten Tag. Inwiefern du das auf dich beziehen kannst oder willst bleibt dir überlassen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das macht nichts, außer kiffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von r5999j
24.02.2016, 21:20

Was hat das für auswirkungen?

0

Ich habe von meinem Mann gehört, daß er als Teenie eine Zahnbehandlung hatte, nach der er nicht rauchen und keinen Alkohol hat trinken sollen. Natürlich hat er nicht auf seine Suchtartikel (!?) verzichten wollen (oder können). Die Backe wurde so immens dick, daß er fast auf Knien zum Zahnarzt gekrochen ist. Somit kann ich Ihnen nur sagen, wenn Sie es ausprobieren wollen, könnte es sein, daß Sie etwas Vorhölle auf Erden kennenlernen werden. Also: Nur Mut und stürzen Sie sich ruhig auf Ihre Suchtmittel, aber tragen Sie die Konsequenzen dann mit Würde! Mit Kiffen habe ich keine Erfahrungen, aber das fällt ja wohl auch unter Rauchen und ob das gut ist , wenn man vom Zahnarzt eine Spritze bekommt, wage ich zu bezweifeln.





































Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung