Frage von YugYugBug, 53

Zahnspange und Freiwilliger Wehrdienst?

Sehr geehrte Leser, ich habe ein Problem, doch dafür muss ich etwas früher beginnen:

Ich habe etwas zu spät angefangen Bewerbungen für eine Ausbildung zu schreiben, was dazu geführt hat, dass 3/4 von ihnen gleich abgesagt wurden, trotz meines guten Realschulnotendurchschnitts (2,1). Ich hatte insgesamt 1 Bewerbungsgespräch, 1 Assessmentcenter, 1 Mal 2 Probetage bei einer Firma - allesamt habe ich quasi Dank meiner Zähne vermaselt, da diese mir mein Selbstbewusstsein rauben, da sie wirklich nicht schön sind.

Nun habe ich mir als letzte Option um Zeit zu überbrücken den FWD freigehalten, wobei ich dachte, dass das mein aller letzter "Joker" ist. Als ich dann (vor der Verpflichtung) einen Termin bei meinem Kieferorthopäden hatte, wies er mich darauf hin, dass ich mit einer Zahnspange (wahrscheinlich) nicht genommen werde. Daraufhin habe ich gleich einen Termin beim Wehrdienstberater vereinbart, welcher meinte, dass man nur nicht genommen wird, wenn die Zahnspange länger als zwei Jahre dauert. ( Irgendwie konnte ich ihm nicht glauben und habe ihn mehrmals deswegen gefragt, aber er blieb bei seiner Aussage)

Nun habe ich mich für 19 Monate verpflichtet und weiß nicht so recht wie ich an die Sache herangehen soll, da ich glaube, dass die Zahnspange länger als 2 Jahre drinnen bleibt; ich aber nicht länger als 2 Jahre bei der Bundeswehr.

Werde ich aufgrund meiner Zahnfehlstellung gar nicht erst genommen, auch wenn ich die Zahnspange erst dannach hereinmachen lassen würde oder kann ich sie während dem FWD einsetzen? Auch habe ich mir überlegt ins Ausland zu fliegen um dort meine Zähne schleifen und überkronen zu lassen, da das ja nicht so lange dauert und ich wirklich jeden Schmerz hinnehmen würde um meine (scheiß) Zähne zu ändern.

Danke für's Durchlesen, ich hoffe ich konnte meine Situation einigermaßen gut schildern und freue mich auf Antworten :3

Antwort
von jersey80, 26

so weit ich informiert bin, nimmt der bund niemand, der eine feste zahnspange trägt ... genauso wenig die polizei ...

die sache mit dem überkronen solltest du schnellstens vergessen ... das ist erstens teuer, zweitens medizinisch absolut nicht vertretbar und drittens auch riskant, wenn du das im ausland machen lässt ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community