Frage von ZRH21, 74

Zahnschmerzen NACH Zahnreinigung normal?

Ich bin letzten Mittwoch zum Zahnarzt gegangen für eine Zahnreinigung. Ich möchte nicht kleinlich wirken, aber während der Zahnreinigung hatte ich das Gefühl sicherlich dreimal das Instrument des Zahnarzts auf meinen Zähnen angeschlagen bekommen zu haben auf verschiedene Zähne, unter anderem am Eckzahn wo ich bis heute noch Schmerzen empfinde. Ist es vielleicht nur eine kleine innerliche Wunde wo man etwas Geduld haben muss? Denn von Aussen sieht alles OK aus. Was sind Eure Erfahrungen? Soll ich bereits die Zahnarzt-Praxis informieren oder ist es zu früh? Wie geht man am Besten vor?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo ZRH21,

Schau mal bitte hier:
Gesundheit Zähne

Antwort
von respondera, 41

Mein Zahnarzt hat gesagt, wenn ich nach der Zahnreinigung nach Tagen noch Schmerzen spüre, würden sie noch ein medizinisches Fluoridgel zur Versiegelung auftragen. Bis jetzt konnte ich mir aber mit dem normalen Elmex Gelee (1x wöchentlich) aus der Apotheke und mit normaler Sensodyne-Zahnpasta selbst helfen. Die freigelegten empfindlichen Zahnhälse haben sich wieder verschlossen.

Allerdings wenn das alles nicht hilft, ist vielleicht eine Karies freigelegt worden oder der Zahn hat sich durch die Reizung entzündet.

Anschlagen von Instrumenten, ... vielleicht die Entfernung des Zahnsteins mit dem Gerät, das so quietscht ? 

Antwort
von lifefree, 41

Ja, würde ich dem ZA mitteilen,Du bist der Kunde,mache einen Termin.Wenn es die sogenannte professionelle Zahnreinigung war, die ist nicht ohne, vor allem die Pulverbetrahlung der Zähne kann den Zahnschmelz beschädigen.

Kommentar von ZRH21 ,

Und bezüglich den Kosten? Was ist üblich?

Kommentar von lifefree ,

Das ist unterschiedlich je nach Praxis und Zeitaufwand. In Zukunft sowas vorher nachfragen .Bei normaler Zahnpflege ist das eigentlich nicht notwendig, es ist ein Geschäftsmodell für ZÄ.

Kommentar von respondera ,

Die AOK erstattet 40 € pro 12 Monate 

Antwort
von InaThe, 42

Ich lass das nicht mehr machen. Mir haben danach fast zwei Wochen meine ohnehin schon freiliegenden Zahnhälse das Leben zur Hölle gemacht. Erst mit einer Zahnpasta, die die Dentinkanäle verschließt, hat es dann aufgehört. 

Kommentar von ZRH21 ,

Ist das eine besondere Zahnpasta? Ist sie im üblichen Handel erhältlich?

Kommentar von respondera ,

Sensodyne-Zahnpasta zum Beispiel 

Kommentar von InaThe ,

Genau die. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community