Frage von Fangirly, 34

Zahnschmerzen nach Medikamentwechsel (Wurzelbehandlung)?

Letzten Monat hat mein Zahnarzt bei mir eine Wurzelbehandlung durchgeführt. Heute hat er noch mal das Medikament gewechselt, da der Zahn hin und wieder noch wehtut. Danach war erstmal alles in Ordnung, doch seit ein paar Stunden habe ich so starke Zahnschmerzen, dass ich schon zweimal Ibuprofen nehmen musste. Woran kann das liegen? Meint ihr, dass ich morgen zum zahnärztlichen Notdienst gehen sollte, wenn es noch nicht besser ist?

Antwort
von FF1315, 19

Hallo, ja gehe definitiv zum Arzt wenn es nicht besser wird.... Das bedeutet dass immer noch eine Entzündung im Zahn ist! Wenn es anfängt zu pochen kann man auch die provisorische Füllung entfernen! Durch die Entzündung entsteht ein Gas das logischer Weise raus muss... Ich drücke dir aber die Daumen das die schmerzen aufhören und du dir den Gang ersparen kannst.... Gute Besserung

Antwort
von LotteMotte50, 12

geh auf jeden Fall zum Zahnarzt, ich habe auch immer Probleme nach einer Wurzel Behandlung meistens spielt der Nerv nicht mit

Antwort
von Zuhzu, 16

Wenn du noch immer Zahnschmerzen hast dann passt etwas nicht sollte es Morgen nicht besser sein dann geh bitte zum Notdienst eigentlich solltest du nicht bis morgen warten und heute noch gehen.

Denn ich glaube eher das da etwas nicht stimmt.

Antwort
von authumbla, 21

Kann an der Art des Medikaments liegen ( Ledermix vs. Calxyl). 

Wenns morgen noch nicht deutlich besser ist, vielleicht noch mal zum Notdienst gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community