Frage von RedMopped, 65

Zahnschmerzen - Nach der Weisheitszahn-Op?

Hallo Liebe Community, Mir wurden am 22.02.16 meine Weisheitszähne auf der Rechten seite Oben und Unten Gezogen. Jetzt habe ich aber immer noch einen ziehenden schmerz im unteren hintersten Backenzahn. Der Schmerz Tritt auf wen ich Fest zubeiße oder etwas Esse auf dieser stelle, wen ich von oben oder seitlich druck ausübe auf den zahn Spüre ich fast nichts erst wen ich ihn ein wenig nach hinten drücke ( Also zu dem loch von meinem Weisheitszahn ) ist der Schmerz ziemlich arg. Kurz zur Op. Ich war nur örtlich betäubt und der zahn ging relativ schwer raus er lag auch Horizontal im Kiefer, von der op habe ich eigentlich nichts gemerkt bis auf einmal als er nachdem der Zahn gezogen war noch in der Tasche bohrte da hatte ich dann mal einen Starken ziehenden schmerz. der Dr. meint das dass nur ein überempfindlicher Zahnhals sei, wobei ich mir aber nicht sicher bin da ich zum einen Sensodyne benutze und jetzt auch seit kurzem das erste mal Elmex-Gele aufgetragen habe was aber auch nur sehr wenig hilft.

Also über hilfreiche Antworten würde ich mich sehr Freuen .... Mfg

Danke im voraus ^.^

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von DrSchillig, Business, 4

Schmerzen nach einer Weisheitszahn OP sind nicht ungewöhnlich.

Sie können allein daher rühren, dass man das Zahnfleisch eröffnen musste und den Kieferknochen während der Zahnentfernung bearbeitet hat. In der Regel lassen sich die Zahnschmerzen mit Schmerztabletten sehr gut kontrollieren. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, dass sich das ehemalige Zahnfach durch Umwelteinflüsse, also durch Nahrung oder Bakterien, entzündet hat. In diesem Fall ist mindestens eine Spülung und Reinigung des Zahnfaches erforderlich.

Es kann auch möglich sein, dass eine antibiotische Behandlung verordnet wird. Sollten die Schmerzen über mehrere Tage bestehen und sogar schlimmer werden, ist in jedem Falle ein Zahnarzt zurate zu ziehen.

Antwort
von Sunnycat, 37

Wenn die OP nun schon 4 Monate her ist, solltest du keine Schmerzen mehr haben.... Ich schließe mich  "TheAllisons" an, geh zum Zahnarzt bzw. Kieferchirugen, der den Eingriff durchgeführt hat.

Antwort
von Wuestenamazone, 33

Nach 4 Monaten noch Schmerzen? Warum bist du nicht schon früher gegangen und hast so lange gewartet?

Kommentar von RedMopped ,

ich war jetzt schon 3 mal wider da der sagt immer das ist nur eine überempfindlichkeit des zahnhalses

Antwort
von SchwarzwaldLea, 15

Hallo RedMopped, 

nach so "langer" Zeit solltest Du keine Schmerzen beim Essen haben. Wenn ich dann lese:

ich war jetzt schon 3 mal wider da der sagt immer das ist nur eine überempfindlichkeit des zahnhalses

Dann würde ich Dir empfehlen, zu einem anderen Zahnarzt zu gehen, um Dir (auch im Nachhinein) eine 2. Meinung einzuholen. Allerdings könnte das etwas schwierig sein. Wäre ich an Deiner Stelle würde ich mich allerdings nicht "abwimmeln" lassen. 

Nach dieser langen Zeitspanne (OP bis jetzt) sollte sich der "Zahnhals"  schon beruhigt haben  (meine pers. Meinung)

Wünsche Dir viel Erfolg dabei und baldigst "Gute Besserung".

Liebe Grüsse Lea

Antwort
von TheAllisons, 36

Du solltest noch mal zum Zahnarzt, der soll sich das nochmal angucken. Das ist nicht normal

Antwort
von meinerede, 27

Das war immerhin ein Eingriff, nicht ohne! Stell´dir vor, Du hast ´nen Boxkampf hinter Dir, entsprechend tun Muskeln und Knochen weh, hast blaue Flecke! Und man drückt an blauen Flecken  nicht auch noch  ´rum!

Aus diesem Grund wurde ja in einer Gesichtshälfte gearbeitet, eben damit man die unbehandelte zum Kauen benutzt.

Antwort
von erikology, 10

Schon solang her? Dann mal ab zum Zahnarzt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community