Frage von agent99, 141

Zahnriemen Auto frage?

Bei der Abnahme des Zahnriemens, muss die Kurbelwelle ja vorher auf OT gedreht sein, richtig ? das heißt die (meist) weiße markierung auf dem Kurbelwellenrad muss nach 12 Uhr ausgerichtet sein (berichtigt mich wenn ich falsch liegen sollte). bedeutet das dann, dass dann der erste und vierte Kolben auf OT sind ? Wenn ja: wenn ich jetzt den Zahnriemen abnehme; dann stehen die Ventile von Kolben 1 und 4 zu. Wenn ich jetzt den Zylinderkopf abmachen wollen würde, müsste ich um an die 'Schrauben' zwischen der Nockenwelle zu kommen, diese weiter drehen; und schon ist das ganze nicht mehr synchron ..wie geht man da vorr?
Was macht man mit dem spezialwerkzeug für die Nockenwellen ?

Antwort
von Frage2Antwort, 100

Nicht jeder Hersteller baut selbst Motoren. Ein großer Motorenbauer ist z.B. Fiat.

Fiat stellt die Diesel-Motoren für Opel, Iveco her, Otto Motoren für Citroen, Peugeot, ...

In den meisten Mercedes Otto Modellen ist ein Mitsubishi Motor eingebaut, da Mercedes Mitsubishi für ein paar Wochen gekauft hatte und seit dem auf einmal die selben Motoren in den neuen Modellen hatte ;)

Es gibt Motoren welche Ausgleichswellen haben, viele Alfa Modelle hatten dies und auch die 2- und 3-Zylinder damit diese runder laufen. Die Ausgleichswellen laufen auch im Zahnriemen mit und müssen mit eingestellt werden.

Dann gibt es noch Motoren, bei denen die Ölpumpe nicht über die Kurbelwelle läuft sondern extra über den Zahnriemen.

Generell kann man eigentlich sagen das wenn man den Kopf abnimmt man Einstellwerkzeug benötigt. Ohne den Kopf abzunehmen kann man hier trixen in dem man die Ritzel durch Stifte blockiert oder die Nockenwellen mittels einer Gripzange an der Position hält.

Oft muss man auch beim Getriebe die Position der Kurbelwelle suchen, aber das ist auch je nach Modell verschieden.

Wichtig ist auch, dass wenn man den Kopf runternimmt eine neue Dichtung verwendet sowie neue Zylinderkopfschrauben. Das sind Dehnschrauben, diese sollten nur einmal verwendet werden, da sie sich ausdehnen ... wenn man sie nochmals verwendet wird kurz darauf der Motor undicht.

Anbei mal ein Bild von einem Alfa 2-Liter Motor. Den nehmen wir gerne für unsere Azubis. Wenn man das kann, dann kann man jeden machen. Ich hab für die Prüfung einen unserer Azubis den 2 Tage lang machen lassen, Riemen ab, alles verstellen und dann darf er den Riemen drauf machen. Er hat geflucht und war genervt da das nicht so einfach bei dem Motor ist. Als er dann in der Prüfung das hatte und einen verstellen VW Motor bekommen hat meinte nur sein Lehrer das das keiner so schnell hinbekommen hat.

Kommentar von agent99 ,

Wow....okay 😄 vielen Dank für die super Antwort !

Antwort
von stertz, 72

Mit den Markierungen liegst du schon mal richtig. Der 1. Zylinder sollte auf dem Arbeitstakt stehen, das heisst beide ventile geschlossen und Kolben auf dem OT. Wenn du den Zahnriemen abnimmst und den Motor anschliessend zerlegen willst ist das verdrehen doch kein Problem, beim zusammenbau wird die Nockenwelle eben wieder auf die richtige Stellung gedreht und der Riemen dann aufgelegt. Spezialwerkzeuge für die Nockenwelle sind meisst nur zum exakten blockieren der Welle gedacht, meisst kann man das auch ohne diese Werkzeuge.

Kommentar von agent99 ,

Vielen Dank. Aber kann man das einfach per Hand "richtig drehen" und den Riemen aufsetzen ? Das war die Fragestellung immer bei mir; weil das ja genau richtig sein muss ?!

Kommentar von stertz ,

Ja, kann man. Man muß nur genau arbeiten. Am besten geht das wenn man vor dem Abnehmen des Riemens mit Lackstift Markierungen macht wo genau die Räder zueinander stehen müßen.

Nach dem Zusammenbau UNBEDINGT Motor 2 mal von Hand durchdrehen um zu sehen ob er frei dreht und ob die Markierungen anschliessend immer noch exakt stimmen.

Kommentar von agent99 ,

Okay, vielen Dank !

Antwort
von Frage2Antwort, 50

Um welches Fahrzeug geht es denn?

Es ist leider je nach Fahrzeug recht verschieden, die Italienischen Motoren sind eigentlich total easy, außer sie haben eine Ausgleichswelle oder eine extra Ölpumpe.

Wenn du sagst welches Fahrzeug du hast kann ich dir alles raus lassen ;)

Kommentar von agent99 ,

Also...geht um keinen speziellen Motor, wollte es allgemein wissen. Wenn überhaupt für die deutschen..Italienisch leicht ? Woran liegt das ? Gibt es weitere solche Aussagen ? Bezogen auf französisch, deutsch...japanisch

Expertenantwort
von jloethe, Community-Experte für KFZ, 41

du kannst nach abnehmen des Zylinderkopfes  oder zum  rankommen an die schrauben durchaus nochmal die Nockenwelle verdrehen..Allerdings  muß aber  wenn der kopf wieder montiert ist vor auflegen des Zahnriemens  wieder so eingestellt wwerden das die Steuerzeiten auf die markierungen stimmen.. Was Du dazwischen machst ist unerheblich..  Joachim

Kommentar von agent99 ,

Das sollte ein Pfeil nach oben sein !!!!! Vielen Dank

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community