Zahnrad wieso ist das die richtige Antwort?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da sich das Antriebrad A im Uhrzeigersinn dreht, muss sich folglich das Nachbarrad in die Gegenrichtung bewegen. Im weiteren Verlauf wird sich der Verbindunggssteg nach links bewegen.

Da das kleine Zahnrad zu klein ist, kann die Exzenterbewegung keine komplette Drehung des großen Rades ausführen. Noch bevor das große Zahnrad eine komplette Drehung ausführen kann, wird der Verbindingssteg zurückgeholt und das große Zahnrad bewegt sich in die andere Richtung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Antwort ergibt sich aus der Drehrichtung und Dreh länge vor allem, des Rades in der Mitte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Antwort ist 1.

Du kannst das herausfinden, in dem die eine imaginäre Linie da durchziehst (siehe bild)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shomo
13.11.2016, 20:28

Nein richtig ist die Antwort hin und her wegen dem langem Dingen welches da ist da es sich erst nah rechts und dann wieder nach links bewegt da das erste Rad zu klein ist und das Teil nicht ganz rumkommt macht es kleine Kreisbewegungen die aber hin und her verlaufen

0

Die beiden Zahnräder sind durch eine Pleuelstange verbunden. Das funktioniert also umgekehrt wie bei einem Motor

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na weil das kleine rad zu klein ist damit sich das große Rad komplett drehen kann!

Sprich der Durchmesser des kleinen Rades ist kleiner als der Radius des großen und somit geht es nur hin und her

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shomo
13.11.2016, 20:23

Hab es jetzt grad auch verstanden nach kurzer Überlegung danke dir trotzdem !

0