Frage von strezzkids, 112

Zahnmedizinischen Behandlung Vollnarkose Übernahme der Krankenkasse AOK?

Hallo liebe Leute ich hab mal eine Frage und zwar geht es um eine Vollnarkose die über die Krankenkasse abgerechnet werden müsste die Frage geht um eine bekannte die sich das nicht leisten können allein stehend ist und ALG2  bekommt
Heute ist eine Antwort per Post gekommen von der Krankenkasse

Siehe Foto

Was würdest ihr sagen
Übernimmt die Krankenkasse diese notwendige Behandlung!

Vielen Dank für eure wichtigen Antworten

Antwort
von user8787, 66

Ist eine Vollnarkose mediz. nicht notwendig lehnt die KV ab . Das ist bei allen gesetzlich Versicherten so und für mich auch nachvollziehbar, schließlich birgt eine Vollnarkose erheblich Risiken . 

Hierbei wurde auch der behandelnde Arzt um Stellungnahme gebeten. Er sieht das offensichtlich auch so. 

Die Entscheidung der AOK ist also korrekt. 

Antwort
von extrapilot350, 49

Sie benötigt ein Attest, dass aussagt dass sie an einer Zahnarztphobie leidet und ohne Vollnarkose nicht behandelbar ist. Erst dann kann der Zahnarzt die Behandlung unter Vollnarkose durchführen weil er hierzu einen Anäthesist benötigt.

Antwort
von Fotografin1958, 39

Wie ich das Schreiben verstehe:

Zunächst einmal prüfen Zahnarzt und Anästhesist, ob die Zahnbehandlung unter (Voll-)Narkose überhaupt notwendig ist.

Falls dieses der Fall sein sollte, übernimmt die Krankenkasse die Kosten.

Falls dieses nicht der Fall sein sollte, würde die Krankenkasse weder die Kosten auf "normalen" Wege übernehmen (die Ärzte rechnen also direkt mit der Krankenkasse ab) noch würde die Krankenkasse die Kosten für eine private Behandlung (wenn die Bekannte also die Behandlung aus eigener Tasche begleichen würde) ... auch einen Teil der Behandlungskosten würde die Krankenkasse nicht übernehmen, die Bekannte bliebe also voll und und ganz alleine auf den Kosten sitzen.

Falls eine Vollnarkose als nicht notwendig angesehen wird (was bei den allermeisten Zahnbehandlungen der Fall sein dürfte), müsste die Bekannte die Behandlung also mit einer lokalen Narkose über sich ergehen lassen.

Kommentar von strezzkids ,

Sorry wollte es eigentlich als positiv melden 😰. Die Antwort hat mich wirklich weitergebracht Dankeschön

Antwort
von dandy100, 49

Wenn der Zahnarzt eine Vollnarkose für notwenig hält, übernimmt die Kasse auch die Kosten, wenn nicht, dann nicht - das steht doch aber ganz eindeutig da.

Kommentar von Peppi26 ,

nee Vollnarkose zahlen die leider nicht!

Antwort
von Peppi26, 29

Vollnarkose musst du selber zahlen! Das zahlt die KK nicht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community