Frage von GymAholic257, 31

Zahnkorrektur - Arbeitszeit/Freizeit?

Hallo Zusammen

Eine rechtliche Frage bezüglich Arbeitszeit. Ich wohne in der Schweiz, falls jemand das schweizer Recht kennt wäre das toll, ansonsten nähme mich auch das Deutsche Gesetz wunder.

Ich hatte vor ca. 3 Jahren die Zahnspange rausbekommen. Nun habe ich oben eine kleine Lücke zwischen den Vorderzähnen und möchte das korrigieren lassen.

Muss ich für diese Zeit welche ich benötige um zum Kieferorthopäden zu gehen, Arbeitszeit oder Freizeit verwenden? Zählt eine Schönheitskorrektur als Krankheit/unfall welche ich auf Arbeitszeit gehen lassen kann?

Ich versuche natürlich dies an Randzeiten zu schieben, allerdings muss ich ca 70min. Zug fahren da mein Kieferorthopäde an meinem alten Wohnort ist, und ich nur bei ihm das ganze auf Garantie machen kann.

Danke schonmal!

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeitsrecht, 31

In Deutschland muss der AG nicht für "Schönheitskorrekturen" bezahlen. Das ist weder eine Krankheit noch ein Unfall.

Ein AG bezahlt Arztbesuche während der Arbeitszeit bei Notfällen (z.B. akute Schmerzen), wenn wie z.B. bei manchen Blutabnahmen während einer bestimmten Tageszeit der Arztbesuch notwendig ist oder auch bei Fachärzten bei denen man u.U. monatelang auf einen Termin warten muss.

Kommentar von GymAholic257 ,

Darf denn der Arbeitgeber von mir verlangen zu erklären worum es beim Artztbesuch geht? Denn vor einigen Jahren als ich die Spange bekam da war es eine Kieferkorrektur, also nicht nur eine Schönheitskorrektur.

Das Problem ist nur da der Kieferorthopäde nur während meiner Arbeitszeit geöffnet hat, sonst würde ich natürlich in der Freizeit gehen. Zudem bezahlt ja sogar die Krankenkasse dafür, was sie ja auch nicht machen würde wenn ich meine Nase etwas verkleinern will.

Kommentar von Hexle2 ,

Du solltest das mit Deinem Kieferorthopäden besprechen.

Wenn Du dem AG nicht sagst, warum Du dort hin gehst und der Arzt stellt Dir eine Bescheinigung aus, bekommst Du das auch bezahlt.

Zur Notwendigkeit der Behandlung kann ich nichts sagen, da ich kein Arzt bin.

Antwort
von SiViHa72, 31

"Krankheit/unfall welche ich auf Arbeitszeit gehen lassen kann" also wenn das in der Schweiz als Arbeitszeit verrechnetw ird, halte ich die Schweizer für gaga.


Es ist auch keine dringende ärztliche Behandlung, für die Dich ein AG freistellen muss..

D.H. die Zeit ist nachzuarbeitende Fehlzeit.

Was ich machen würde?

Entweder über mein Zeitkonto gehen.. oder einen Urlaubstag nehmen. Wobei ich persönlich das wirklich mit ZK regeln würde.


Ach ja, und: in BRD muss der AG NUR für die Dauer des Termines freistellen. D.h. Fahrtzeit ist außen vor - man braucht sie natürlich, aber die Fehlzeit hätte man definitiv.


Kommentar von GymAholic257 ,

Nun genau ist das wobei ich nicht sicher bin. Es ist ja nunmal einen Artztbesuch. Offiziel Dr.Med etc.

Und dem Betrieb muss man doch eigentlich nicht sagen worum es bei einem Artztermin geht. Allerdings würde ich selbst ja eine Schönheitskorrektur auch nicht als Unfall oder Krankheit zählen.

Antwort
von Zumverzweifeln, 28

Das musst du in deiner Freizeit erledigen!

Kommentar von GymAholic257 ,

Also muss ich Ferien/Überstunden beziehen? Die haben nunmal nur während meiner Arbeitszeit geöffnet.

Kommentar von Zumverzweifeln ,

Ja, so ist das! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community