Frage von LadyHoneybee, 28

Zahnfleischzipfel hinter dem letzten Backenzahn?

Hallo liebe Leute,

habe heute morgen beim Frühstück bemerkt, dass sich im Oberkiefer hinter dem letzten Backenzahn so ein "Geschwülst" gebildet hat. Bin dann auch mit den Fingern dran gegangen und es hat angefangen zu bluten.

War dann Zähneputzen und es hat auch noch eine Weile geblutet, aber es hat sich dann nicht mehr so komisch angefühlt, wie beim Frühstück.

Es ist jetzt auch glatt und blutet nicht mehr, allerdings kann ich den Zahnfleischfetzen mit der Zunge umklappen. Bildet sich das wieder zurück oder sollte das der Arzt entfernen? Habe sonst keine Probleme, außer dass es sich etwas wund und ein bisschen taub anfühlt.

Habe gestern abend auch mal keine Zähne geputzt und Salat mit Croutons gegessen. Kann es sein, dass so ein Croutonstück dort hinten hängengeblieben ist und dieses "Geschwülst" verursacht hat?

Danke für eure Antworten

Antwort
von Vivibirne, 4

Entweder Entzündung oder ein Weisheitszahn möchte aus seiner Garage kommen ;-)

Antwort
von Deichgoettin, 12

Wenn der Durchbruch eines Weisheitszahnes auszuschließen ist, kann es sich bei dieser "Geschwulst" nur um eine Entzündung handeln, die entweder vom letzten Backenzahn oder vom Zahnfleisch ausgeht.
So oder so, gehe zum ZA und lasse dies kontrollieren.
Gewöhne Dir an, auch abends die Zähne zu putzen. Durch eine schlechte oder falsche Mundhygiene wird - von Karies ganz abgesehen - eine Zahnfleischentzündung nur begünstigt.

Antwort
von Michipo245, 21

Es kann auch sein, dass ein Weisheitszahn durchkommen möchte.

Kommentar von LadyHoneybee ,

Achso, das hatte ich vergessen zu erwähnen. Meine Weisheitszähne wurden vor 3 Jahren alle rausoperiert. Die können es also nicht sein :)

Antwort
von sinari, 12

Wo ist das Problem?Entweder zum Zahnarzt gehen oder weiter über ein Problem zu grübeln,über das du ja doch nicht eine endgültige Antwort erhälst?Gewissheit kann dir nur ein Experte geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community