Frage von BrokenAngell, 59

Zahnfleischentzündung, warum. Hausmittel?

Guten Morgen,

ich habe leider seit ca. 1 Woche eine Zahnfleischentzündung. Termin beim ZA habe ich erst in zwei Wochen bekommen (auch wg. Zahnreinigung). Ich habe mir bereits Chlorhexamed besorgt und spüle damit morgens und abends.

Ich verstehe nicht warum ich so anfällig für Entzündungen bin. Ich putze morgens und Abends mit einer Schallzahnbürste und mit Parodontax die Zähne, benutze nach jedem Essen und Abends Zahnseide und spüle Abends mit alkoholfreier Listernine. Gehe alle 6 Monate zur Zahnreinigung.

Mache ich irgendwas falsch? Hat jemand einen Tipp für mich wie ich diese blöde Entzündung weg bekomme?

Danke

Antwort
von MissNyen, 34

Ich habe nach Eichenrindenteespülungen (Eichenrinden bekommt man in guten Apotheken auch) keine Probleme mehr mit dem Zahnfleisch.

Zur Vermeidung: Probiere mal eine Sanftere Zahnbürste bzw. vermindere den Druck beim Bürsten. Schau, dass deine Zahnpasta nicht allzu aggressiv ist - hier lohnt sich der Griff zu höher preisigen Produkten. Mundspülungen mit Teebaumöl (gibts auch schon fertig in der Drogerie zb.) empfinde ich auch als sehr hilfreich.

Evtl. solltest du mal überlegen den Zahnarzt zu wechseln.

Antwort
von jersey80, 22

da du scheinbar öfter probleme mit dem zahnfleisch hast, würde ich dir vorschlagen, einen keimtest beim zahnarzt durchführen zu lassen, bei dem die art der bakterien bestimmt wird, die du im mund hast

in diesem zusammenhang wäre vielleicht auch eine paradontalbehandlung sinnvoll

zur ursache: auch stress, unregelmäßiger schlaf usw. kann sich negativ auf zähne und zahnfleisch auswirken ... da nützt die beste zahnpflege nichts, wenn dein organismus im ungleichgewicht ist

Antwort
von Suesse1984, 22

Hey :) meine Mama hatte auch mal massive Probleme damit und keine Mundspüllösung hat was gebracht, teilweise sogar verschlimmert... Kennst du Öl ziehen? Bitte Probier es aus, es wird dir helfen!!
Nimm Kokosöl oder Olivenöl (nativ+kaltgepresst) und nimm 1 Löffel davon in den Mund, dann versuchst du das Öl ca 10-20min zwischen deinen Zähnen hin-und her zu ziehen. Am Ende spuckst du es aus, NICHT runterschlucken!!!
Ich weiß die Zeit kommt einem ewig vor, aber damit bekommst du die Entzündung weg!!

Antwort
von Sokrat24, 17

Bei Zahnfleischentzuendungen hilft es mit Kamillentee zu gurgeln. Den Tee 3 Minuten im Mund behalten. Am besten nach dem Zaehneputzen. Keine kuenstlichen, chemischen Mundwasser verwenden. Die schaden mehr als sie nutzen. Putze deine Zaehne mit einer nomalen Zahnbuerste. Die Schallzahnbuersten sind nicht gut bei entzuendetem Zahnfleisch. Vermeide es Zucker, Cola, Kuchen zu essen weil sonst vermeren sich die schaedlichen Bakterien.

Antwort
von Larimera, 36

Hol dir in der Apotheke Salviathymol. Das ist ne Mundspülung. Nach jeder Mahlzeit ein paar Tropfen in ein Glas Wasser geben und den Mund spülen. Damit bekomm ich so was immer schnell in den Griff.

Antwort
von paranomaly, 14

Letztes Jahr hatte ich auch eine hartnäckige Entzündung und habe wirklich jedes Mittel aus der Apotheke ausprobiert. Der Zahnarzt hat mir auch Chlorhexamed empfohlen, es gibt nichts besseres, hat er gesagt. Geholfen hat es mir aber nicht, es wurde nur schlimmer.

Er hat auch gesagt, dass es sonst kein anderes Mittel mehr gibt. Daraufhin habe ich mal im Internet recherchiert und mit auf "natives bio Kokosöl" gestoßen. Etwas von dem festen Öl in einem Glas flüssig machen und in der früh vor dem Zähneputzen und vor dem Essen für 15 Min bis 20 Min im Mund hin und her spülen, danach aus spucken und etwas Wasser nachspülen. Dies dann für ein paar Tage wiederholen, dann ist die Entzündung weg. 

Antwort
von Paguangare, 28

Es hört sich nicht so an, als würdest du Fehler machen. Du könntest noch Zahnzwischenraum-Bürstchen benutzen.

Allgemein werden Zahnfleischentzündungen mit bakteriellen Belastungen durch festsitzende Zahnbeläge (Plaques) assoziiert.

Antwort
von Yulia123456, 19

Eigentlich machst du alles sehr vorbildlich. Manchmal hängt das alles, aber auch mit der Ernährung und dem Immunsystem zusammen. Eine gesunde Ernährung ist essenziell für gesundes Zahnfleisch und Zähne. manchmal hat man auch die genetische Veranlagung.

Antwort
von hanslernt, 29

Rauchst du? Also gegen Entzündungen hilft Wasserstoffperoxid 3% aus der Apo kostet 1,20€ kannst du mit einer Spritze direkt auf die Stelle Spritzen oder den Mund mit spühlen. Wen du es auf die Stelle sprizt unverdünnt einfach drauf, zum spühlen verdünnen. Hat bei mir Super geholfen hab das von meinem Zahnarzt den Tipp. Bester Mann top!

Kommentar von BrokenAngell ,

Nein ich rauche nicht. Okay danke werde ich versuchen.

Kommentar von hanslernt ,

zum verdünnen 1:1 oder 1:2 jenachdem was du besser ab kannst weil es etwas sprudelt und prickelt falls du spühlen willst. Empfehle aber das direkt auftragen ist angenehmer :D ich hab das immer 3-5 mal am Tag gemacht und unterwegs gespült und nur Wasser getrunken damit die Entzündung immer sauber bleibt. War eine relativ starke Entzündung war aber so wieder schnell weg.

Kommentar von ultraDo ,

ich bin Raucher und mein Zahnarzt sagte,er empfahl mir eher,mit dem rauchen aufzuhören.hab auch öfter mal problemchen mit dem Zahnfleisch.

Kommentar von hanslernt ,

genau deswegen fragte ich :D bin auch Raucher aber das lass ich mir von einer Zahnfleisch entzündet nicht nehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community