Frage von TheExpendable91, 64

Zahnfleischbluten beim Zähneputzen?

Hallo liebe Community,

ich habe ein Problem, und zwar: Mein Zahnfleisch blutet fast jedes mal beim Zähneputzen und tut auch weh, wenn ich da mit der Zahnbürste rübergehe? Ich putze meine Zähne jeden Tag 2x (1x morgens und 1x abends) und gerade die eine Stelle wo das Zahnfleisch so anfällig ist, besonders gründlich (oder ist gerade das der Fehler, weil's dann gestresst ist?). Außerdem nehme ich 2x täglich Mundwasser von Odel Med 3. Als Zahnbürste benutze ich eine elektrische mit einem ganz neuen Aufsteckkopf. Aber auch der neue Aufsteckkopf hat nichts geholfen. Einen Zahnarzt Termin habe ich leider erst am 23. bekommen, deswegen wollte ich euch mal fragen woran das liegen kann und ob das schlimm ist?

Beste Grüße und vielen Dank für eure Hilfe

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Wischkraft1, 28

Der ZA wird dir helfen können und dir sagen können, was du in Zukunft besser machen kannst. Er wird die beginnende Parodontose behandeln und versuchen, dass das Zahnfleisch wieder fest am Zahn anliegt.

Das habe ich alles aus der Kristallkugel, in der ich deine Zukunft lesen kann 👻.

Und im Ernst denke ich, so wird es kommen.
Die Frage ist doch immer, wie oft soll ich putzen.
Ist es besser 2 oder gar 3 mal pro Tag oder doch eher nur einmal dafür sehr sorgfältig mit Bürstchen für die Zahnzwischenräume, Schaber für die Zunge, Listerine-Spülung oder gar mit Hexachlorhexidin, was einen Zeitaufwand von um die >5 Minuten ergeben kann? Weissmacherzahncreme oder Natronpulver? oder gegen die Schmerzempfindlichkeit eine Sensodynepasta?

Frag deinen ZA. Er wird dir seine Meinung sagen. (ein anderer ZA ist von anderer Vorgehensweise überzeugt . . .)

Jedenfalls sehr gut ist, dass du dir Sorgen machst, weil dein Zahnfleisch blutet. Würdest du es anstehen lassen, würden sich die Bakterien, die sich bereits jetzt schon wohl fühlen zwischen Zahnfleisch und Zahnhals, weiter vermehren und verursachen, dass letztendlich sogar ein soweit gesunder Zahn gezogen werden müsste. Soweit ist es bei dir offensichtlich (noch) nicht und du begibst dich in Behandlung.

Sehr gut!

Bitte frag deinen ZA alle die Fragen von hier. Danke!


Ach ja, spühle schon jetzt mit Hexachlorhexidin, das du bei DM oder der Apotheke frei verkäuflich kriegen kannst. Hilft vorerst sicherlich.

Kommentar von Wischkraft1 ,

Vielen Dank für den *  😗

Antwort
von Wammaddu, 31

Klingt, als wäre dein Zahnfleisch entzündet. Zumindest, wenn es blutet und schmerzt, wenn du darüber fährst.

Bei empfindlichem Zahnfleisch solltest du auf jeden Fall eine sehr weiche Zahnbürste verwenden. Mit der elektrischen aufpassen, dass du nicht zu fest aufdrückst! Es gibt auch spezielle Zahncremes und Spülungen für Zahnfleischentzündungen - da solltest du vielleicht dauerhaft drauf umsteigen.

Die Ursache dafür findet freilich nur dein Zahnarzt. Vielleicht hast du Zahnstein, der das Zahnfleisch reizt? Lass das mal abklären und behandle dein Zahnfleisch bis dahin möglichst sanft.

Antwort
von juliavoo, 17

Die Hauptursache für Zahnfleischbluten sind Bakterien. Setzen diese sich im Spalt zwischen Zahn und Zahnfleisch fest, verursachen sie Entzündungen oder sogar Zahnverlust.

Guck hier, da steht so einiges:

http://www.netdoktor.de/symptome/zahnfleischbluten/#TOC2

Antwort
von Hexe121967, 21

das kann viele gründe haben. von parodontose bis zur falschen härte der zahnbürste. warte den termin beim za ab.

Kommentar von selemin ,

oder eien entzündund das hatte ich

Kommentar von Hexe121967 ,

darum schrieb ich ja "von bis"

Antwort
von Yulia123456, 13

Sofort zum Zahnarzt! Könnte Parodontitis sein. Der überprüft deine zahnfleischtaschen. Bei PA besteht die Gefahr, dass der Knochen sich abbaut und die Zähne ausfallen. PA ist eine bakterielle Erkrankung, die nicht weh tut. Weshalb sie nicht ernst genommen wird.

Antwort
von Nick88122, 4

Also ich hatte mal Entzündetes Zahnfleisch. Das hat auch bei jedem Putzen Geblutet. Klingt so als wär dein Zahnfleisch Entzündet, Lass am besten erstmal die Mundspülung, und Putze Gründlichst. dann wird das schon wieder


Antwort
von Yulia123456, 11

Als erste Hilfe benutze die Zahnpasta parodontax. schmeckt nicht gut aber ist eine erste Maßnahme

Antwort
von Mepodi, 23

Putz die Zähne, und nicht das Zahnfleisch. ;)

Kommentar von Bakanda ,

Das ist nicht ganz richtig. Das Zahnfleisch sollte auf jeden Fall auch sanft mitgeputzt werden, besonders der Übergang von Zahn zum Zahnfleisch, denn genau da liegt die Schwachstelle.

Ich empfehle einen Zahnpasta-Wechsel auf Meridol, eine Überprüfung deiner Zahnputztechnik (denn zuviel Druck und eine falsche Putztechnik können ebenfalls Auslöser sein) und selbstverständlich auch da, wo es blutet.

Du kannst auch auf eine Handzahnbürste mittlerer oder weicher Borsten umsteigen, denn oftmals verlässt man sich zu sehr auf seine elektrische Bürste und putzt nicht wirklich jede Fläche gründlich. Zusätzlich solltest du, falls du es nicht schon tust, Zahnseide verwenden, damit die Bakterien aus den Zahnzwischenräumen verschwinden.

Wenn die 91 bei deinem Nick für das Geburtsjahr steht, ist das Risiko der Parodontitis geringer und unwahrscheinlicher, dass es bei dir schon vorliegt, das Risiko nimmt aber mit steigendem Alter zu. Lass es aber auf jeden Fall kontrollieren, damit ggf vorliegende Taschen gespült und Zahnstein, sowie eventuelle Konkremente entfernt werden können.

Liebe Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community