Frage von Kerstin21 16.07.2010

zahnfistel

  • Antwort von xenodent 18.07.2010

    Wäre eigentlich ein schönes Thema für eine Doktorarbeit: "Subjektive Inzidenz von FIstelgängen im zeitlichen Zusammenhang mit endodontischer Behandlung"... - was nichts anderes heißt als: man beobachtet seine Zähne nach einer WKB genauer und wird für Veränderungen sensibilisiert. Ich lese aus der Frage heraus, daß dieser Punkt an einem anderen Zahn ist, richtig? Wenn dieser Punkt tatsächlich eine Fistel ist (kommt denn Eiter oder Flüssigkeit heraus, wenn man drückt?), bedeutet das, daß im Knochen kein Druck mehr entsteht. Dann kann sich auch eine Entzündung so weit zurück gebildet haben, daß man auf dem Röntgenbild nichts sieht - zumal sich mitunter mehrere Wurzeln überlagern. Und bei "Bißflügelaufnahmen", die man normalerweise für die Karieskontrolle macht, sind die Wurzelspitzen gar nicht abgebildet. Im Zweifelsfall noch mal zum Zahnarzt gehen und kontrollieren lassen.

    Grüße,

    xenodent

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!