Frage von blackcat48, 73

Zahnextraktionen wegen Bisphosphonaten im Krankenhaus, Wundnahtentfernung?

Hallo an Alle, habe gleich mehrere Fragen. Erst aber meine Vorgeschichte. Bin Osteoporose-Patientin, bekomme Bisphosphonate. Jetzt mussten meine Zähne entfernt werden. Mir blieben im OK 3 Zähne und im UK noch 4 Zähne erhalten als Halter für Prothesen. OP war am 3.12.2015, vor der OP 2 Tage und nach der OP bis 8.12.2015 insgesamt 14 Antibiotika-Infusionen erhalten. Darf bis zum 18.12.2015 nur flüssige Nahrung zu mir nehmen. Wundnahtentfernung erfolgt am 18.12.2015. Im Bericht steht was von plastischer Deckung, was bedeutet das? Von den Ärzten im Krankenhaus hab ich keine Auskunft erhalten. Des Weiteren, ist das normal dass die Fäden erst nach 15 Tagen entfernt werden? Weiterhin muss ich seit Entlassung, 8.12.2015, Amoxi-Clavulan bis zum 15.12.2015 einnehmen. Solange und soviel Antibiotika ist das normal? Wer hat Erfahrung und kann mir Tipps geben? Bin für jeden Rat dankbar Gruß blackcat48

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Deichgoettin, 49

Eine plastische Deckung ist ein kleiner operativer Eingriff, bzw. fester Verschluß einer Extraktionswunde, da die Kieferhöhle bei der Entfernung eines oder auch mehrerer Backenzähne eröffnet wurde. Das passiert, wenn die Wurzel des betreffenden Zahnes bis in die Kieferhöhle reicht und deshalb eine Öffnung zwischen Kieferhöhle und Mundhöhle entsteht. Deshalb hast Du auch so ein hochdosiertes Antibiotikum bekommen, damit keine Infektion entsteht. Und ja, es ist völlig OK wenn in diesem Fall die Nähte etwas später entfernt werden.

Kommentar von blackcat48 ,

Hallo Deichgoettin, vielen vielen Dank. Das ist eine Aussage mit der ich was anfangen kann. Na dann müssen bei mir ja viele Öffnungen sein, da der gesamte OK und UK mit Fäden übersät ist. Jetzt verstehe ich auch, warum ich seit dem 03.12.2015 bis 18.12.2015 nur flüssige Nahrung zu mir nehmen darf.

Sollten wir nichts mehr voneinander hören, wünsche ich Dir, aber auch Allen hier im Forum ein Frohes Fest und einen guten Rutsch

Kommentar von Deichgoettin ,

Sehr gerne :-)) Dir weiterhin eine gute Besserung und auch schöne Festtage. L.G.

Kommentar von Deichgoettin ,

Danke für den Stern :-))

Antwort
von WosIsLos, 45

1 Woche Antibiotika ist nicht ungewöhnlich.

Bitte halte dich an die ärztlichen Anweisungen

Kommentar von blackcat48 ,

Vielen Dank für die Antwort. Werde mich an die ärztlichen Anweisungen halten.

Wünsche ein Frohes Fest und einen guten Rutsch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community