Frage von D2p9i, 146

Zahnersatz wurde nicht genehmigt, Widerspruch einlegen sinnvoll?

Die Zahnbehandlung (Kronen) unten sollte alles überkront werden und Spange wo Zähne dran sind um die Lücken zu füllen, oben und unten auch! wurde vom Gutachter nicht genehmigt!

Ist das sinnvoll Widerspruch einzulegen? AOK Krankenkasse.

Vielen Dank!

(Ich frage für eine Freundin von mir, die kein PC hat!)

Antwort
von eulig, 104

die Krankenkasse hat sicherlich nicht abgelehnt, sondern bezahlt nur das, was im Leistungskatalog der Krankenkasse festgelegt ist.

wenn man Materialien oder andere Zahnersatzleistungen wählt, die nicht im Leistungskatalog vorgesehen sind, dann muss man die selbst zahlen.

hat dich der Zahnarzt nicht darauf hingewiesen? denn der weiß bereits im Vorfeld schon, was die Kasse bewilligt und bezuschusst und was nicht.

Antwort
von Kuestenflieger, 100

genehmigt wird das , nur nicht die kosten übernommen ! eine andere form der prothetik wird da sicher anteilig übernommen . soll sie mal den zahndoc wechseln .

Antwort
von xJoshyx, 115

Bei der Krankenkasse: Ja auf jeden Fall Anwalt einschalten!

Kommentar von D2p9i ,

aber wieso gleich mit Anwalt? 

Kommentar von xJoshyx ,

Sprech mit deinem Arzt falls das nich funzt dann kannste dich mal beraten lassen ... so meinte ich das :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community