zahnarztassistentin - schlechter beruf?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo ich habe sowohl die Ausbildung zur zahmedizinischen fachangestellten gemacht sowie diverse Fortbildungen bis ich in Eltern Zeit bin! Insgesamt 9 Jahre. Ich persönlich empfehle den Beruf nicht weiter... Er mag zwar Spaß machen aber: du arbeitest von früh bis spät abends... Du hast nie pünktlich pause bzw Feierabend und die Bezahlung ist auch nicht gut jedenfalls nicht angemessen für das was man leisten muss... Und du musst eins bedenken du bist den ganzen Tag mit deinem Arbeitgeber zusammen praktisch Bein an Bein. Also ich liebe die Arbeit das hat mir Spaß gemacht aber wenn ich nochmal die Wahl hätte würde ich was anderes machen! Hinzu kommt noch das doch schon recht viele Patienten einem dumm kommen wenn ihnen was nicht passt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sarahsary
21.05.2016, 14:28

danke dir. ich finde diesen beruf recht toll aber ich höre immer wieder oh die ist ja zahnarzthelferin und sie hat nicht so viel geld. ich bin vom 1 juni bis 31 juni nur in probemonat damit mein chef sieht ob es mir gefällt und den GANZEN TAG NUR STEHEN überlebe und dann kann ich ihm mein Lehrvertrag mit meiner Unterschrift abgeben (würde am liebsten heute meinem chef mein lehrvertrag abgeben).

Ich bin jetzt 20 Jahre, glaubst du wäre es möglich das man eine verkürzte lehre macht?

0
Kommentar von FF1315
21.05.2016, 14:33

Den ganzen Tag nur stehen? sitzt ihr nicht während der Behandlung?? Das ist hart und macht auf Dauer den Rücken kaputt... Oder meint er es weil du nur daneben stehst erstmal?? Also ich würde die Lehre normal beginnen sprich dual mit Berufsschule!! Wenn du gute Noten hast kannst du die Prüfung vorziehen und ein halbes Jahr verkürzen...

0
Kommentar von FF1315
21.05.2016, 20:58

gerne! Viel Glück vorallem viel Spaß :-) vielleicht hast du ja nen guten Chef der mehr bezahlt ;)

0

Also schämen muss man sich dafür sicher nicht, wenn es dir Spaß macht.... Ich weiß halt nicht, wie es mit dem Verdienst ist. Im Allgemeinen hört man, dass Arzthelferinnen schlecht bezahlt sind... im Büro würdest du u.U. mehr verdienen je nach dem...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenn die Helferinnen nur als "Kunde" und sehe da nichts dran, was zum Schämen wäre.

Als "Bürohengst" kann ich dir versichern, dass die Arbeit bestimmt nicht cooler ist, höchsten einfacher als ein Medizinjob.

Wenn du Interesse hast und es dir Spaß macht, spricht doch nichts dagegen. Die Arbeit ist ja auch durchaus anspruchsvoll. Es ist nur nicht jedem gegeben anderen Menschen in den Mund schauen zu müssen und da Eiter, Blut und unangenehmen Gerüchen umgehen zu müssen.

Außerdem gibt es bestimmt viele Berufe, die besser bezahlt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaube ich hab noch nie jeamden über 30 dort gesehn. da muss es was geben wohin die ausweichen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sarahsary
21.05.2016, 14:30

als ich schnuppern war, hatte die frau nur Lehrlinge. Glaubst du kann man mit 40 jahren immer noch als ZA-Helferin arbeiten?

0

Was möchtest Du wissen?