Frage von Lariissas, 80

Zahnarzt wechseln oder nich??

Hey Leute. Ich bin bei meinem zahnarzt schon 7 oder 8 Jahre. . Der hat auch meine keiferorthopädische Behandlung gemacht. Nun ist diese aber abgeschlossen und naja. Letztens War ich dort zur Kontrolle und habe angesprochen das ich an zahn X Zahnschmerzen habe und ih befürchte ein loch zu haben (habe selber mit Spiegel nachgeschaut) Der Zahnarzt meinte aber dort sei nix also bin ich wieder nach Hause. Ein halbes Jahr später War ich wieder bei der Kontrolle und have das selbe seinem Sohn, der dort mittlweriele auch arbeitet, erzählt.. nah langem suchen fand er das Loch endlich und hat es zu gemacht. Gleichzeitig meinte er das ich an 2 anderen Zähnen Löcher habe (die mir aber keine Probleme gemacht haben) und das die beim nächsten Termin gemacht werden würden. gesagt getan. Das nächste Loch wurde versiegelt. Ich dachte nun wäre alles in Ordnung. Ich hatte keine schmerzen mehr und die beiden anderen "löcher" waren nun auch zu. Schon 3 Wochen nachdem das "akute" Loch versiegelt wurde, fing das leicht an zahn (backenzahn) daneben an, dachte mir aber nich viel, schaute selber nach aber fand nix. Nun gut, das wollte ich eig. Am Termin den ich am Freitag habe ansprechen. Nur ist es seit 4 Tagen so, das ich weder was essen noch was trinken kann (trinken geht, egal in welcher Temperatur, gar nich ohne entsetzliche schmerzen). Da bin ich gleich mal bei meinem zahnarzt vorbeigefahren und hab dem mein Problem geschildert. Er (diesmal der "alte" zahnarzt) hat eine röntgen Aufnahme gemacht und die analysiert. Er hat weitere Löcher entdeckt jedoch 1 zahn weiter, als wo ich diese starken Schmerzen habe. Ich dachte mir "ok, Villt strahlt das Loch ja diese Schmerzen so weit aus" Er das Loch zu gemacht, ich nach hause. Betäubung ließ nach und ich freute mich auf ein Schluck Wasser, und was War? Ich bin fast auf die Knie gegangen vor Schmerz. Also : nix besser. ich hab ihm gesagt wo der Schmerz herkommt bzw wo ich ihn vermute weil er so stark "stahlt" das ich nich konkretisieren kann wo er genau herkommt. Hab wieder meinen kleinem Spiegel rausgesucht und Zuhause selber nachgeschaut so gut wie es ging. An der einen Seite am Zahnfleisch und zahn eines backenzahnes sieht es ein bisschen dunkler aus (ggf Loch? !) Naja. Habe aber jezz die Nase voll von meinem Arzt und möchte zu dem Arzt gehen, wo mein freund auch ist. Ich weiß aber nicht so recht was ich sagen soll wenn ich da anrufe.. Villt einfach nur das ich Zahnschmerzen habe nix essen und trinken kann, und ggf vorbeikommen kann ? Habe nur angst das der dann auch nix findet bei mir und ich weitere Wochen schmerzen ohne ende habe :( Brauch mal Rat Danke im voraus

Antwort
von Deichgoettin, 50

Auch meine Meinung ist, suche Dir einen neuen Zahnarzt. Rufe dort gleich morgen an, sage, daß Du eine neue Patientin bist, schildere Deine Probleme - die hohe Temperaturempfindlichkeit und die dauerhaften starken Schmerzen - und bitte um einen sofortigen Termin.

Antwort
von LiamsBatgirl, 44

Gehe einfach zu einem anderen Zahnarzt und erkläre ihm deine Situation. Würde garnicht anrufen, einfach hingehen.

Antwort
von 86StylePolizei, 37

Es ist immer gut sich eine zweite Meinung einzuholen . Geh zu einem anderen Zahnarzt.
Beispiel : mein alter Zahnarzt wollte mir 6 Kronen verpassen . Der neue sagt ich brauche "nur" 3 Kronen . Den Rest kann man mit Füllungen bearbeiteten .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community