Frage von lisa555999, 69

Zahnarzt spritzte direkt in den Nerv.. Was passiert jetzt?

Hallo,
Habe heute einen Zahn gezogen bekommen bei meinem chef (arbeite als ZFA)  und bin noch in der ausbildung.

Nun war sie extraktion am 37 d.h. Links unten hinten der letzte zahn vor dem Weisheitszahn.. Und als mein chef dann am betäuben war.. Traf er direkt den nerv.. Er ist einer der qualifizierendsten Zahnärzte die es gibt und er macht seine arbeit echt gut.. Er hat auch total geschockt reagiert und meinte das das das erste mal war..

Ich spürte einen starken elektrischen schlag und dann riss es meinen kopf von rechts nach links mit voller wucht.. Und danach war ich erstmal eine minute ca. Komplett weg..

Nun meine frage..

Hat das auswirkungen? Da die wange immer noch taub ist jetzt? Wie lange könnte das noch dauern?

Antwort
von Ostereierhase, 45

Hi du,

das kann immer mal passieren. In Lehrbüchern gibt es für alles feste Wege, der Körper entscheidet sich aber manchmal ein wenig anders.

Mir wurde aus Versehen beim Zahnarzt eine Zungenhälfte mitbetäubt... hat 3-4 Monate gedauert, bis ich wieder komplett Gefühl- und Geschmackssinn zurück hatte.

Ob es bei dir so läuft und wie lange das Gefühl anhält, wird sich zeigen müssen. Nerven brauchen lang, um sich zu regenerien, wenn er ihn wirklich erwischt hat. Du kannst Vitamin-B-Komplex-Tabletten schlucken, die stehen im Ruf die Nervenheilung zu unterstützen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community