Zahnarzt Betäubung wirkt nicht?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

koffein erhöht den blutdruck - dadurch kann die wirkung des anästhetikums vermindert werden und die wundheilung (z. b. bei extraktionen) beeinträchtigen ...
aber das ist individuell ... du hast jetzt also den beweis dafür, dass du vor dem zahnarztbesuch den kaffee vermeiden solltest ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kenn ich auch - aber nicht wegen des Koffeins, sondern weil der Onkel Doktor nicht die richtige Stelle erwischt hatte für den Stich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäre dem so, daß Koffein die Wirkung abmildern würde, müßte jeder Zahnarzt grundsätzlich darauf hinweisen, wenn eine Behandlung ansteht.

Ich kenne keinen ZA, der das macht, da kann also nix dran sein.

Mein ZA benötigt bei mir jedes Mal eine Dosis, bei der eine Sau umfallen würde, trotzdem hat er nur ein sehr kurzes Zeitfenster, innerhalb derer die schlimmsten Arbeiten abgeschlossen werden müssen. Ich bin Extremverstoffwechsler, wenn es um Schmerz- und Lokalbetäubungsmittel geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sepp333
29.06.2016, 22:03

Ich hatte nie Probleme es reichte immer die leichte Spritze und diesmal wär ich bald durch die Decke gegangen als der Bohrer kam.

0

Koffein... Eigentlich weiß man das man vorher nichts Koffeinhaltiges trinken soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das hättest du mal deine zahnarzt gefragt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das habe ich auch schon mal gehört. Liegt glaube ich am Koffein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?