Frage von Sinclaireven, 32

Zahnarzt Besuch für die Weisheitszähne?

Guten Tag, Ich bin 17 Jahre alt und meine Weisheitszähne wachsen seit ein paar Monaten. Oben rechts und unten links so wie rechts sind bereits vom Gefühl her komplett draußen (kaum Höhenunterschied wenn ich mit der Zunge fühle) und sie sehen im Spiegel auch sehr gerade aus. Nun wächst der obere rechte auch raus und wie auch bei den anderen 3 habe ich leichte schmerzen am Zahnfleisch beim kauen wegen dem Durchbruch. Ich habe sonst keine Schmerzen und es drückt auch nichts. Ich hatte immer gute Zähne und war aber auch lange nicht mehr beim ZA (ca 1 1/2 Jahre). Meine Frage: Sollte ich zur Untersuchung gehen und das Risiko in kauf nehmen, dass mir der ZA teure und unnötige OPs andreht oder sollte ich einfach die Zähne weiter wachsen lassen? Ich will auch nicht später mal schiefe Zähne haben aber ivh habe halt garkeine Beschwerden..

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Sinclaireven,

Schau mal bitte hier:
Zahnarzt Weisheitszähne

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Silmoo, 30

Weisheitszähne, die im Kiefer bleiben, können Probleme verursachen: Insbesondere wenn der Zahn nur teilweise herauswächst, ist er schwer zu reinigen, was Infektionen verursachen kann. Zudem kann es zu Karies oder Parodontitis kommen oder, wie bei Mareile, zu Zahnfehlstellungen oder Zahnwurzelschäden. Zysten gehören ebenfalls zu den gefürchteten Komplikationen, denn diese flüssigkeitsgefüllten Hohlräume wachsen oft unbemerkt und schädigen das umliegende Gewebe, also auch den Kieferknochen.

Zu den Risiken einer Weisheitszahnentfernung (egal ob vorbeugend oder akut) zählen Verletzungen der Unterkiefer-Nerven. Die Folge können dauerhafte Gefühlseinschränkungen in der Lippe oder Zunge sein. Das Problem: "Wir wissen nicht, wie hoch die Komplikationsrate wirklich ist, wenn man die Weisheitszähne drin lässt", sagt Thomas Dietrich, Leiter der Oralchirurgie an der University of Birmingham.

Quelle : http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/weisheitszaehne-entfernen-wann-eine-we...

Antwort
von Tahir1986, 32

Kommt drauf an gibt menschen die leben mit weisheitszähnen! Trotzdem würde ich es checken lassen.. Genauso MINDESTENS einmal im Jahr zum Routinecheck

Kommentar von Sinclaireven ,

Danke für die schnelle Antwort. Ich habe halt hier gelesen, dass 85% aller Weisheitszahn Entfernungen nicht nötig wären, und dass die Mediziner da nur Kohle machen wollen. Als Kassen Patient bin ich generell immer sehr vorsichtig. 

Ich würde den nächsten Routine Check abwarten, bis der letzte auch raus gewachsen ist, damit der ZA mich nicht von einer präventiven OP überzeugen kann. Ich hasse OPs einfach... 

Kommentar von Tahir1986 ,

Die OP kostet doch eh nix oder ? Also der KK natürlich aber dich nicht... Solange du keine Probleme damit hast, lass sie drin! Aber natürlich sollte mann schon ne gute Praxis erwischen die einen bzw die KK auf deine Kosten ausnehmen wollen!

Ich selbst haben noch 3/4 Weisheitszähne ;)

Kommentar von siney1 ,

Wenn sie gerade rauskommen und keine Probleme verursachen würde ich sagen, lass sie drin. Auf einem Röntgenbild kann man am besten erkennen ob sie Probleme machen könnten. Aber dass Zahnärzte sie nur ziehen um Geld zu verdienen ist Blödsinn. Frag doch mal nen Zahnarzt was er daran verdient, das ist geradezu lachhaft.

Und zum Routine Check würde ich trotzdem immer gehen, niemand zwingt dich irgendeine Behandlung machen zu lassen. Es wird dir nur empfohlen. Wenn du es nicht willst lass es. Ist dann aber auf eigene Gefahr, nicht dass dann der Zahnarzt Schuld ist, wenn genau das eintrifft was er gesagt hat. Aber wenn du die Routine-Kontrolle nicht machen lässt, kann Karies oder Parodontitis nicht erkannt werden und du kommst erst wenn du Schmerzen hast und dann ist es schon zu spät.

Antwort
von Sinclaireven, 15

Ich habe mich nun dazu entschieden den 4ten noch wachsen zu lassen und danach dann zum ZA zu gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten