Frage von Jayden33, 123

Zahn ziehen lassen oder Wurzelbehandlung?

Hallo Leute

Ich hab da ein Problem und zwar geht es drum das mein Zahnartz mir sagte das mein Linker Backenzahn "so gut wie fast tot ist" jedoch könnte man das Retten indem ich eine Wurzelbehandlung mache. Das Problem ist das es 3 Wurzel sind die behandelt werden müssen und Pro Wurzel würde ich dann 50 € Zahlen plus irgendwelche neben Kosten wo ich dann auf die 220€ zusteuern würde.. für mich als Schüler ist es unmöglich 220€ zu Bezahlen die Krankenkasse übernimmt das bei mir leider nicht und meine Eltern frag ich ungern nach Geld.. und es gibt aber noch ein anderes Problem und zwar hatte ich mir dann ne Meinung von einem anderem Zahnartz geholt und er konnte festellen das ein riesen Loch in meinem Backenzahn ist wo er natürlich sagte das dass mit einer füllung nicht getan ist und er sagte das sie dieses Loch schließen müssen mit irgendwas bestimmtes weiß leider nicht mehr wie das heißt.. Und ja dann nannte er mir ein Gesamtpreis von 400€ für die Wurzelbehandlung und schließung des Zahnlochs also dafür kann ich ja noch weniger aufkommen.. Ich hab mir gedanken gemacht und mich dazu entschieden diesen Zahn lieber ziehen zu lassen wovon man mir abgeraten hat da das irgendwie im Alter schwierigkeiten bereiten könnte weil mein Oberer Backenzahn kein halt mehr dann hat und in den Jahren runterwächst.. was ich naürlich auch nicht will aber ich sehe es nicht ein das ich für ein blöden Zahn 400€ Zahle.. ich mein vielleicht hab ich irgendwann mit 30 Jahren dann wieder den selben mist und zahle dann nochmal soviel.. weiß man ja nie..

Nun denn nach soviel Text. Was würdet ihr mir raten zu tun?

Antwort
von Greengirl1990, 93

Wäre für den Erhalt - oder willst du in jungen Jahren mit einer Lücke rum laufen ( diese zu versorgen mit einer Brücke oder einem Implantat wird ja noch teurer !!!) es ist auch richtig das der obere Zahn ohne "Gegenkontakt" runter wächst und auch die nebenstehenden Zähne können in die Lücke kippen ... Der Erhalt ist immer sinnvoll ... 

Antwort
von Deichgoettin, 88

Was soll ich Dir raten? Laß die Wurzelfüllung machen. Richtig ist, daß diese Geld kostet, richtig ist aber auch, daß der fehlende Zähn - um spätere Probleme zu vermeiden - durch ein Implantat oder Brücke ersetzt werden sollte. Dies ist noch teurer.
400 € werden häufig für IPhones o.ä. ohne mit der Wimper zu zucken ausgeggeben, aber  die Gesunderhaltung der Zähne darf nichts kosten.

Übrigens - solche Behandlungen lassen sich künftig vermeiden, wenn Du eine optimale Zahnpflege betreibst und halbjährlich Deine Zähne kontrollieren läßt.

Kommentar von DieZahnfee13 ,

Mal wieder absolut treffend auf den Punkt gebracht! Daumen hoch!

Kommentar von Deichgoettin ,

Danke Frau Zahnfee :-))

Antwort
von angelfromhell, 69

Ich empfehle dir dringend die Wurzelbehandlung. Ein fehlender Zahn hat Konsequenzen- der Knochen bildet sich zurück, die Nachbarzähne fangen an zu wandern. Man müsste eine Brücke machen, um die Lücke zu schliessen und dafür musst du auch ein paar Hundert Euro bezahlen. Ein Implantat kostet um die 2500 Euro.

Viele Zahnärzte bieten Ratenzahlung an ohne Zinsen. Da kannst du noch mal nachfragen.

Du kannst auch in der Uniklinik in der Nähe fragen, da behandeln die Zahnmedizinstudenten für wenig Geld und die Qualität ist wirklich gut. Da würdest du für eine Kunststofffüllung viel weniger als 100 Euro bezahlen müssen.

In der Zukunft kannst du so was vermeiden, indem du gut deine Zähne putzst.

http://gesundheiternaehrung.blogspot.de/2015/12/zahngesundheit-und-gute-mundhygi...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten