zahn ziehen lassen oder weitere wurzelbehandlungen ect.?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was jetzt noch kieferchirurgisch machbar wäre, wäre eine Wurzelspitzenresektion, also Kappung der Wurzelspitzen im Kiefer.

Ich hatte mich damals dazu entschlossen, weil ich auch Angst vorm Ziehen hatte. Die Erfolgsaussichten sind nicht besonders gut. Der Eingriff ist ziemlich großflächig und hinterher weit weg von lustig ;-)

Aus meiner Erfahrung, letztendlich musste der Zahn dann doch gezogen werden, kann ich von der Resektion nur abraten.

Gute Besserung!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LosMew
21.05.2016, 11:34

Danke :)

0
Kommentar von Leopatra
22.05.2016, 14:29

<3-lichen Dank für den Stern!

0

du solltest mal zum HNO gehen denn manche Zahnschmerzen werden durch Probleme im Gehör ect ausgelöst. Es hat schon Fälle gegeben da haben Zahnärzte Zähne extrahiert und es wurde trotzdem nicht besser weil die Ursache wo anders war

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo LosMew... Bin selber gerade auch mit dem Thema "Wurzelbehandelter Zahn und ziehen" unterwegs. Bei mir kommt er aber wegen Zysten raus die sich an den Wurzelspitzen gebildet haben. Wenn du deinen Zahn erhalten möchtest könntest du auch mal den Besuch eines Endodontologen ins Auge fassen. Es gibt auch niedergelassene Zahnärzte die sich darauf spezialisiert haben. Der kann vielleicht erstmal klären woher deine Schmerzen kommen. Kieferbettentzündung, Wurzelspitzenentzündung, Zyste oder vielleicht aucg nur ein Wurzelrest. Wurden den bei der Wurzelfüllung Kontroll-Röntgenbilder gemacht oder wurde die Wurzellänge elektronisch gemsessen? Auf den Röntgenbildern kann man manchmal nämlich nicht immer unbedingt alles sehen. Ein Endodontologe hat spezielle Geräte zum Wurzelaufbereiten und zur Längenmessung. Das Problem ist häufig, dass eine oder mehre Wurzeln nicht bis in die Spitze prepariert wurden und dann der Restnerv Probleme macht. Meiner Meinung nach solltest du das vielleicht doch erstmal nem Endodontologen zeigen. Ich habs auch gemacht doch bei mir wars zu spät für eine Zweit-Aufbereitung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn der zahn erhalten werden kann, sollte man alles dafür tun ... die extraktion sollte immer der letzte weg sein ...

der nächste schritt ist abzuklären, woher der schmerz kommt ... evtl. wirklich aus der nasennebenhöhle ... oder aber eine wurzelspitzenresektion ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung