Frage von Austria93, 14

Zahn-Engstand?

Hallo. Habe im Unterkiefer (Schneidezähne) einen sogenannten tertiären Engstand, der erst vor ein paar Jahren aufgetreten ist. Habe gelesen, dieser tritt oft bei jungen Erwachsenen auf. Wie bekomme ich diese Fehlstellung wieder in Ordnung bzw. auf die Reihe. Gibt ja die Methode mit Aligner. Wer kennt sich damit aus. Wird man Schmerzen spüren, welche Schritte sind zu machen bzw. welchen Erfolg hat man damit? Bedanke mich für Eure Hilfe. Danke Kollegen! PS: Ich bin ein kompletter Zahnarzt-Angstpatient (Zahnartztphobie) :(

Antwort
von Step44, 9

Also ich empfehle dir dich zwecks Beratung und ggf. Behandlung an einen Kieferorthopäden zu wenden.  In keinen Fall kannst du da selber etwas behandeln.

Eine Zahnarztphobie solltest du überwinden, denn du kannst sicher nicht für die nächsten 40-50 Jahre jeglichen Zahnarztbesuch vermeiden.

Antwort
von Dschubba, 7

Du musst doch nicht zum Zahnarzt, dafür ist der Kieferorthopäde zuständig!

Aber man kann viel machen und ich würde dir das dringend raten...  du bekommst halt eine Kieferspange die du über einen gewissen Zeitraum tragen musst.

Ein tertiärer Engstand entwickelt sich meist ab dem 20. Lebensjahr im
Unterkiefer, selbst wenn die Zähne zuvor vollkommen gleichmäßig
angeordnet waren. Dabei verschieben sich die Unterkieferfrontzähne.

Die genauen Ursachen sind bislang umstritten. Vermutet wird, dass der
Unterkiefer geringfügig weiterwächst und sich die Zähne dadurch
verschieben.

Kommentar von Dschubba ,

In deinem Fall wird die Aligner-Therapie wahrscheinlich nicht helfen, die wird angewandt wenn sich der Kieferknochen noch im Wachstum befindet...

Antwort
von jule2204, 9

Das muss beim Kieferorthopäden behandelt werden.
Von alleine geht das nicht weg. Wird eher schlimmer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten