Frage von Zockii5, 54

Zahn bzw. Kieferschmerzen?

Hallo liebe Commiunity,

Ich habe jetzt seit vier Tage Phasenweise unerträgliche Schmerzen auf der Rechten seite im Mund, War bereits 3 mal beim Zahnarzt der hat dort eine füllung aufgebort und gereinigt, das selbe nochmal bei nem anderen Zahn und alles auf wärme/Kälte getstet. Es ist nichts Negatives aufgefallen.

Nun denn habe ich immer noch diese mehrere Minuten andauernden Phasenweisen Schmerzen die so schnell wieder verschwinden woe sie kommen.

Anfangen tuts meist am Oberkiefer entlang den letzten 5 Zähnen rechts und zieht sich bis zurück wo das kiefer sein gelenk hat. Am ende des schmerzes sind meist das Gelenk und das UK betroffen. Die Schmerzen sind so stark das ich tränen in den Augen hab im Kreis laufe und nicht mehr weis was ich tun soll. Hatte vill. schon mal wer so ein problem und hatte dann eine lösung dazu? Achja fast vergessen, die Schmerzen treten meist auf wenn ich Sitze/liege, besonders schlimm war es vorhin als ich es endlich geschafft hab einzuschlafen und dann das Handy klingelte und ich mich total erschreckt hab.

Vl weiß jemand rat ich kann und will nicht mehr. Am liebsten würde ich die Zähne ja auf der stelle alle Rausziehen...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gimpelchen, 15

Hallo Zockii5

Es wundert mich, dass der ZA dir keine Knierscherschiene, die man nachts dann tragen muss, verordnet hat.

Es KÖNNTE sein,dass Du im Schlaf "presst", und deine Zähne daher überreizt sind. So klingt es jedenfalls.

ODER : 

Möglich,dass Du sehr arge Nacken und Schulterverspannungen hast.Das ist kein Witz! Ich selber habe damit seit 5 Wochen zu kämpfen....Ich leide unter Zahn und Ohren und Kopfschmerzen....nachts! ist es schlimmer. Mein Orthopäde  hat im Halswirbelsäulenbereich einen Bandscheibenvorfall festgestellt. Dahingehend werde ich nun von ihm und meiner Physiotherapeutin behandelt.

Du siehst,es gibt noch einige Möhlichkeiten der Ursachen.

Viel Erfolg und gute Besserung 

Gimpelchen 

Kommentar von Gimpelchen ,

Nachtrag: Du schreibst,das sich der Schmerz bis in das Kiefergelenk zieht....Das könnte-wie beschrieben- ebenfalls für das unbewusste Knierschen oder Pressen sein. Sprech deinen ZA mal drauf an. Jeder ZA verschreibt seeeeeeeeehr gerne solch eine Schiene.....gibt Geld .Und deine Kasse zahlt es vollständig!

Kommentar von Zockii5 ,

War jetzt beim HA der war Ratlos und hat mir gesagt das es spezialisierte Kieferortopäden gibt die das ganze kiefer behandeln können und auch den schmerz aussforschen können leider der nächste über 1 std weg.

War heute nacht auch beim notdienst um hab um 2 eine Spritze zum betäuben bekommen, allerdikgs bin ich um 5:30 schon wieder ausm bett gehüpft als ich wach wurde. Im liegen is der aschmerz nicht mehr erträglich

Kommentar von Gimpelchen ,

Hat dein ZA die Zähne auch geröntgt? Das Bild nennt OPG und zeigt den kompletten Ober- und Unterkiefer.Vielleicht sind Ursachen zu erkennen.

Du darfst auch gerne deinen ZA wechseln und eine 2.Meinung einbeziehen .Das ist immer sehr wichtig....denn andere haben andere Ansetze!

Ich würde jetzt zweigleisig fahren....

1.   2. Meinung eines ZA einholen. Denk an das OPG ( falls noch nicht gemacht,  jede Praxis macht dies ) und frage nach der Knierscherschiene. Pressen und Knietschen kann ungeahnte Auswirkungen haben....

2.   Orthopäden aufsuchen. Ganz wichtig! Und lass abklären,ob Du irgendwo Bandscheibenvorfälle hast.Diese können solche Schmerzen am/im Kopf auslösen.

Ich weiss,wovon ich rede... da ich sowohl in zahnmedizinischer Hinsicht (3 jährige Ausbildung) als auch  in orthopädischer Hinsicht (eigenes Leid) bewandert bin.

Ein lange Autofahrt zum nächsten Facharzt DARF dich nicht abhalten, den Ursachen auf den Grund zu gehen. 

Liebe Grüße 

Gute Besserung und vielleicht schreibst Du mal was zu deinem Vorgehen zurück.....

Gimpelchen 

Kommentar von Zockii5 ,

Vielen dank für deine Hilfe, war gestern bei einem Whal Zahnarzt der hat zwar 370€ gekostet konnte aber feststellen das nach aussenhin ein gesund wirkender zahn eine Entzündung gebildet hat die bei seinen Röntgenaufnahmen deutlich zu sehen war (beim Vertragsarzt is da nicht im geringsten was zu sehen). Ich denke das liegt einfach daran das dieser weit bessere Geräte besitz.

Naja eine Wurzelbehandlung blieb leider nicht aus dafür ist jetz aber der Schmerz weg. Ich würde wenn ich das Geld dazu hätte keinesfalls mehr einen Vertragsarzt aufsuchen.

Der Wahlarzt hat mir auch gezeigt das alle füllungen die Vertragsärzte mit ihren Kunstoff verschliesen Farblich auffallen und nach einigen Monaten schon wieder undicht werden.

Er hat mir vorne zb. auch eine Füllung empfernt die eher etwas dunkler war als meine Zähne und die mit Keramik verschlossen. der Zahn sieht somit aus wie wenn nie was gewesen wär.

Ich muss den Herrn Dr. Amer al Zaher aus Mattsee hier nochmals loben für seine Arbeit.

Kommentar von Gimpelchen ,

Das ist ja klasse....!!! Ich meine natürlich den Ursachenfund, und nicht die Kosten. Doch Du scheinst einen tollen ZA mit viel Zeit und Hilfsbereitschaft gefunden zu haben. 

GottseiDank!  Das Ende des Leids ist in Sicht!!

Antwort
von xssxis, 4

Ich denke mal du knirscht nachts.Meistens erkennen dass die Zahnärzte eigentlich.Wechsel den Zahnarzt evtl. mal.

Ich fand es unnötig vom Zahnarzt deine Füllungen aufzubohren und wieder zu füllen, da es ja anscheinend nicht besser geworden ist.Es sei denn es gab dafür noch einen anderen Grund.

Naja wie gesagt,frag einfach bei deinem Za nach.Du bekommst dann soweit ich weiß die Schiene von der KK bezahlt. Aber das erklärt dir alles dein Za.

Antwort
von DerMudder, 36

Und der Zahnarzt hat sich nicht weiter dazu geäußert? Dann besorge dir mal ein Termin beim Hausarzt. Das klingt wie eine Nervenreizung oder vielleicht Entzündung. (sind evtl. die Lymphknoten angeschwollen?`)

Um sonst die Nacht zu überstehen evtl. Ibu 800 (oder 2x 400) nehmen. Das wirkt schmerzlindernd und ist entzündungshemmend.

Kommentar von Zockii5 ,

Danke für die Rasche antwort, Ibumetin sind leider wirkungslos, der Zahnarzt hat mir geraten mit Vitamin B Tabletten zu besorgen und die 4 mal täglich einnehmen, allerdings halte ich die Schmerzen wirklich nicht mehr lange aus. Die Lymphknoten sind in Ordnung da ist nicht mal im ansatz eine Schwellung zu spüren.

Zum Hausarzt? Kann der mir bei Zahn bzw. Kieferproblemen den wirklich weiterhelfen?

Kommentar von DerMudder ,

4x täglich Vitamin B Tabletten???
Schau da bitte mal auf die Packung aber eigentlich sind das pro Tablette eine Tagesdosis und bei Vitamintabletten bringen mehr nichts.
Normalerweise zweifel ich nicht an was ein Arzt sagt, aber das ist Blödsinn.

Ein Hausarzt ist Allgemein geschult und hat oft ein Blick fürs Ganze. Ein Zahnarzt ist in gewisser Weise nur "Künstler" der mit viel Fingerspitzengefühl arbeitet aber medizinisch oft eine Menge aus dem Studium vergessen hat. Und ein Facharzt schaut oft nur auf sein Fachgebiet und übersieht, dass noch was anderes Schuld sein könnte. Daher hilft am Anfang der normale Hausarzt indem er es zumindest eingrenzen kann und oft schon eine Lösung parat hat. 

Ansonsten kann ich dir wohl keinen (guten) Rat mehr geben. Versuch am besten direkt morgen ein Termin zu bekommen (am Telefon vielleicht etwas dramatisieren) und vielleicht hilft eine warme Kompresse/Körnerkissen. Ansonsten gute Besserung.

Kommentar von Zockii5 ,

Ich danke dir auf jeden fall für deine Hilfe und zeit die du mir bereitgestellt hast! 

Ich werd morgen gleich mal zum Hausarzt fahren!

Zu den Vitamin Tabletten - er sagt zwei Vormittags, zwei Abends naja ich frag liebe den HA nochmal

Dank auf jedenfall für deine Hilfe!

Antwort
von Deichgoettin, 29

Es scheint ja ausgeschlossen zu sein, daß die Beschwerden von den Zähnen kommen. Sehe ich das richtig?
Es gibt unterschiedliche Ursachen für undefinierbare Zahnschmerzen.
Gehe zu Deinem Hausarzt, evtl. ist es erforderlich, Dich zu einem Neurologen zu überweisen.

Kommentar von Zockii5 ,

Der ZA schließt es zwar aus das es von den Zähnen kommt ich selber muss ehrlich sagen würde mir am liebsten zwei Zähne rausreissen damit ich da den Schmerz nicht mehr spüre, es ist echt Schwierig zu sagen

Kommentar von Deichgoettin ,

Es wäre fatal sich Zähne entfernen zu lassen, wenn Die Ursache andere Gründe hat.
Wenn die Zähne kariesfrei sind und röntgenologisch o.B., dann solltest Du auf alle Fälle einen Neurologen aufsuchen. Meiner Meinung nach (natürlich ist das nur eine Vermutung) hört sich das eher nach Nervenschmerzen an. Und da kann Dir ein Neurologe sicherlich weiterhelfen. Alles Gute.

Kommentar von Zockii5 ,

Ich werde Morgen auf jedenfall mal zum Hausarzt fahren und den auch mal auf meine leiden hinweisen. Ich danke dir auf jedenfall für deine Hilfe, sollte der HA auch Ratlos sein bitte ich Ihn um eine überweisung dorthin.

Lg.

Kommentar von Deichgoettin ,

Ich drücke Dir die Daumen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten